Jetzt äußern sie sich zum Liebes-Aus

Zwölf Jahre lang gingen Iker Casillas, 39, und Sara Carbonero, 37, gemeinsam durchs Leben, rund vier davon waren sie verheiratet. Nun ist alles alles aus.

Im Jahr 2010 wurde ihre Liebe öffentlich. Nach dem Finalsieg der spanischen Nationalmannschaft bei der Fußballweltmeisterschaft in Südafrika küsste der Torhüter die Reporterin vor laufenden Kameras. Eine Liebe, die bis dahin niemand bemerkt hatte. Ihre beiden Kinder Martín, 7, und Lucas, 4, krönten das Glück. Und es schien, als ob auch schwere Zeiten dem Paar nichts anhaben könnten. Im Mai 2019 erlitt Iker während eines Trainings des FC Porto einen Herzinfarkt und musste sich einer Notoperation unterziehen. Wenige Wochen später wurde bei Sara Eierstockkrebs diagnostiziert. Gemeinsam waren sie stark, doch nun wurde völlig überraschend ihre Trennung bekannt. Beide meldeten sich am Freitag (12. März 2021) mit ersten Statements.

Sara Carbonero + Iker Casilas: “Respekt, Zuneigung und Freundschaft werden immer bleiben”

https://www.instagram.com/p/CMVOEWerWgi/
https://www.instagram.com/p/CMVOEWerWgi/
https://www.instagram.com/p/CMVOEWerWgi/

Sara und Iker veröffentlichten jeweils auf ihren Instagram-Profilen dasselbe Schwarzweiß-Foto aus besseren Zeiten. "Sowohl Iker als auch ich sind enorm stolz auf die Familie, die wir sind, und darauf, eine Liebe teilen zu können, die uns in all den Jahren des Zusammenseins mit Glück erfüllt hat," schreibt die Journalistin auf ihrem Kanal. "Heute geht unsere Liebe als Paar andere, aber nicht weit entfernte Wege, da wir gemeinsam die wunderbare Aufgabe übernehmen werden, weiterhin engagierte Eltern zu sein, wie wir es bisher getan haben." Die Trennung sei eine Entscheidung im gegenseitigen Einvernehmen gewesen. "Respekt, Zuneigung und Freundschaft werden immer bleiben." 




Freunde trotz Trennung Diese prominenten Ex-Paare machen es vor

Iker richtet sich mit einem fast identischen Text an seine Follower. Beide stellen klar, dass sie sich zu ihrer Trennung nicht weiter äußern werden.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel