Jesy Nelson fühlte sich bei Little Mix wegen Figur unwohl

Jesy Nelson (30) war während ihrer Zeit bei Little Mix sehr unglücklich. Ende 2011 gewann die Sängerin zusammen mit Perrie Edwards (28), Jade Thirlwall (28) und Leigh-Anne Pinnock (30) als Band die Casting-Show The X Factor. Nachdem sie vergangenen Dezember ihren Ausstieg aus der erfolgreichen Band verkündete, veröffentlichte sie Anfang Oktober dieses Jahres ihr erstes Solo-Album. Jetzt erzählte Jesy, wie sich ihr zuvor kritisches Selbstbild seit dem Ausstieg bei Little Mix positiv verändert hat.

In dem Podcast „Happy Place“ von Fearne Cotton (40) berichtete Jesy, was sie während ihrer Zeit bei Little Mix so unglücklich machte: Sie fragte sich bei Video-Drehs ständig, ob sie genauso dünn sei wie ihre Band-Kolleginnen. Doch auch von außen verspürte sie Druck: „Jeden Tag mit drei anderen Mädchen verglichen zu werden, war anstrengend, und das konnte ich nicht mehr ertragen.“ Dies und ihre psychische Verfassung ließen sie letztendlich die Reißleine ziehen: „Es waren zehn Jahre meines Lebens, mit denen ich sehr unglücklich war, und ich musste mich da rausnehmen um wirklich das zu tun, was mich glücklich machen würde“, erklärte sie Fearne.

Die Entscheidung für ihre Solo-Karriere brachte auch einen Wandel in ihrer Selbstwahrnehmung mit sich. „Ich glaube, was mir jetzt besser gelingt, ist, dass ich jetzt kleine Dinge sehe, wenn ich ein Musikvideo drehe. Ich schaue nicht mehr in die Kamera und denke: ‚Oh mein Gott, ich sehe nicht so dünn aus wie Jade, Leigh-Anne und Perrie‚“, freute sich die Sängerin und betonte, dass sie jetzt die Drehs auch wieder genießen könne.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel