Jan-Marten Block: Neue Single "Unendlich" – "Habe mir vorgestellt, wie ich es meinem Vater vorsinge"

Der DSDS-Sieger über seinen Verlust, die Bedeutung der Musik und seinen neuen Song

Jan-Marten Block meldet sich musikalisch zurück: Der DSDS-Sieger bringt am heutigen 17. Dezember seine neue Single „Unendlich“ raus.

In seinem Song „Unendlich“, in dem der DSDS-Sieger erstmals auf Deutsch singt, verarbeitet er den Tod seines Vaters.

Im exklusiven OKmag.de-Interview verriet Jan-Marten Block jetzt, was ihm der Song bedeutet, wie es für ihn weitergeht und was Familie, Freunde und Freundin Yasmin über „Unendlich“ denken.

Extrem emotional: Jan-Marten Block, 26, geht heute mit seiner neuen Single „Unendlich“ an den Start. In dem Song, in dem der DSDS-Sieger erstmals auf Deutsch singt, geht es um den Tod seines Vaters. Mit OKmag.de hat der sympathische Sänger über seine neue Single gesprochen.

Jan-Marten Block: Song „Unendlich“ für seinen Papa

Jan-Marten Block ging kürzlich mit einer traurigen Nachricht an die Öffentlichkeit: Nachdem es eine Zeit lang still um den beliebten DSDS-Sieger geworden war, verriet er mit einem emotionalen Posting bei Instagram auch den Grund für seine Social-Media-Abstinenz: Sein Papa ist gestorben. Ein schwerer Verlust, den es für den 26-Jährigen erst einmal zu verarbeiten galt – und genau das tat Jan-Marten vor allem auch mit der Musik. Heute (17. Dezember) erscheint seine neue Single „Unendlich“, die er vor allem seinem Vater widmet. Darin singt er unter anderem:

Ich hab geglaubt, wir haben unendlich Zeit, für diesen Abschied war ich nicht bereit. Hab nie gedacht, ich könnte dich verlieren, doch wusste ich auch, du bleibst im Herz bei mir. Und klar, wir waren nicht perfekt, doch dass es wirklich zu Ende geht, hab ich einfach zu spät gecheckt. Warum nicht unendlich? War das nicht unser Plan? Wir waren wie Pech und Schwefel, unzertrennlich hatten wir gesagt.

 

Jan-Marten Block über neuen Song: „Es schmerzte“

Emotionale Worte, bei denen unter anderem auch auffällt: Jan-Marten Block singt in „Unendlich“ erstmals auf Deutsch. Warum er sich dazu entschied, was der Song für ihn bedeutet und was seine Familie und Freundin Yasmin zu dem Song sagen, verriet uns der DSDS-Gewinner exklusiv im Interview. Offen erklärt er, wie schwer es ihm anfangs fiel, den Song zu singen:

Für mich ist die Musik ein Ventil, um all das zu verarbeiten, was mich gerade beschäftigt. Doch hier war es anders. Es war schwerer als sonst, mich meiner Passion hinzugeben, da die Emotionen zu intensiv waren. Bei den ersten Malen, wo ich versucht habe, ‚Unendlich‘ zu singen, musste ich mittendrin aufhören, weil es zu viel für mich war. Es schmerzte und sorgte dafür, dass ich einen kleinen Zusammenbruch bekommen habe. Was am Ende geholfen hat … Ich meine Augen verschlossen und mir vorgestellt, wie ich es meinem Vater vorsingen würde,

so der 26-Jährige.

Warum ihm der Song, vor allem aber die Musik so viel bedeutet? „Als ich meinen Vater das letzte Mal gesehen habe, hat er mir prägende Worte gesagt: ‚Egal was kommen mag, du gehst deinen Weg!‘ Mir war da sofort bewusst, dass er die Musik meint, doch hätte ich nie gedacht, dass das einer der letzten Sätze sein würde, die ich von Ihm höre. Daher ist es nun umso wichtiger für mich, meine Musik auszuleben. Da ich es jetzt nicht nur für mich mache, sondern auch für meinen Vater.“

DSDS-Sieger Jan-Marten Block: Darum singt er auf Deutsch

Weil ihm die Botschaft in „Unendlich“ so wichtig sei, habe er sich im Endeffekt dazu entschieden, erstmals auf Deutsch zu singen: „Hierbei geht es um die Nachricht, die ich allen zeigen möchte und das geht am besten in meiner Muttersprache. Dies ist meine Nachricht: ‚Auch wenn ein geliebter Mensch von uns geht, wird er immer in unserem Herzen weiterleben. Es ist nur wirklich jemand gestorben, wenn man ihn vergisst.‘ Also wird mein Vater so lange leben, bis ich selbst einmal gehen muss. Ich muss dazu auch sagen, dass ich gerne in Deutsch singe.“

Auch Freundin Yasmin und Jan-Marten Blocks Familie, die ihm nach eigenen Angaben am meisten Halt gibt, seien begeistert von „Unendlich“ gewesen: „Die Reaktionen waren wirklich schön! ‚Es ging direkt unter die Haut, wenn man weiß, wovon der Song handelt‘, ‚Es ist so schön … Dein Papa würde es lieben‘ oder ‚Deutsch steht dir, Jan-Marten‘ und noch viele mehr!“, verrät der Sänger mit der rauen Stimme.

Trotz des Verlustes blickt Jan-Marten Block nach vorne – auch weil er weiß, dass sich sein Papa das gewünscht hätte. Genau aus diesem Grund wolle er sich nun weiterhin voll und ganz auf die Musik konzentrieren:

Mein Vater wollte, dass ich weiter mit der Musik machen und genau dies werde ich so lange machen, bis mein Körper und mein Wille es nicht mehr kann. Es war Papas Wunsch …

Eine Nachricht, die Jan-Marten Blocks Fans definitiv berühren, aber auch freuen wird. An sie richtet der DSDS-Sieger auch noch einmal explizite Worte: „Zuletzt möchte ich mich auch bei meiner Community bedanken. Deren Worte in den Kommentaren und in den Nachrichten haben mich zutiefst gerührt … Danke an alle!“

Wir wünschen Jan-Marten Block und seiner Familie weiterhin viel Kraft und alles Gute!

Verwendete Quellen: Eigenes Interview

Mehr zu DSDS-Sieger Jan-Marten Block liest du hier

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel