Jamie Otis und ihr Mann hatten neun Monate lang keinen Sex

Schwangerschaft als Sex-Killer? Jamie Otis und Doug Hehner lernten sich bei der amerikanischen Reality-Show Married at First Sight kennen und lieben. Nach einer traurigen Fehlgeburt kam im August 2018 ihre erste gemeinsame Tochter Henley Grace zur Welt. Kurze Zeit später verlor die Ex-Bachelor-Kandidatin ein weiteres Kind. Umso größer war die Freude über die Geburt ihres Sohnes Hendrix Douglas im vergangenen Mai. Jetzt verriet Jamie, dass das Paar während der Schwangerschaft keinen Sex hatte.

Auf ihrem Instagram-Account teilte die Blondine ein älteres Foto von dem Moment, an dem sie von ihrer Schwangerschaft erfahren hatte. Dazu schrieb sie: “Das war der Tag, an dem sich unser Leben und unsere Ehe veränderten.” Die Nachricht sei sowohl mit guten als auch schlechten Auswirkungen auf die Beziehung der beiden einhergegangen. Ihr Sexleben habe darunter am meisten gelitten. Regelmäßige Blutungen hätten sie wieder an die Fehlgeburten erinnert und Panik in ihr ausgelöst. “Nachdem wir miteinander geschlafen hatten und ich Blut gesehen hatte, flippte ich aus”, erinnerte sie sich.

Aus diesem Grund habe sich das Paar dazu entschieden, erst einmal keinen weiteren Geschlechtsverkehr zu haben. Nach neun Monaten ohne sexuellen Körperkontakt sei es nach der Geburt sehr wichtig gewesen, sich wieder einander anzunähern. Nun arbeiten sie daran, sich bewusst wieder mehr Zeit für das Eheleben zu nehmen.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel