Inka Bause: Bitteres Gewaltdrama in aller Öffentlichkeit! | InTouch

Schlimme Nachrichten von Inka Bause! Die „Bauer sucht Frau“-Moderatorin wendet sich nun mit einer erschreckenden Geschichte aus ihrer Vergangenheit an ihre Fans…

Wie Inka nun offenbart, erfuhr ihr als Kind mit ihren Schwestern ein wahres Schreckensszenario! Nachdem sie nämlich mit ihrer Familie nach Berlin zog, durchlebte sie wegen ihres sächsischen Dialekts ein schlimmes Gewaltdrama…

Auch interessant:

  • Sophia Thomalla & Alexander Zverev: Bittere Trennung! Sie wurde eiskalt sitzen gelassen

  • Nicht verpassen: Jetzt die heißesten Deals bei Amazon sichern!*

  • Cathy & Mats Hummels: Neues Drama im Versöhnungsurlaub!

Traurige Worte von "Bauer sucht Frau"-Moderatorin Inka Bause! Die Power-Frau muss nun eine bittere Trennung verkraften!

Inka macht ein schlimmes Geständnis

An ihren ersten Schultag in Berlin hat Inka Bause gar keine gute Erinnerung! So offenbart sie nun in der „MDR“-„Talkshow“-„Riverboat“: „Als ich in Berlin war, dann eingeschult wurde und nach der ersten Schulstunde, quasi bei der ersten Hofpause, wurde ich mit meinen Schwestern so vermöbelt, weil die Berliner bekanntermaßen in der DDR die Sachsen nicht leiden konnten.“ Oh je! Was für eine bittere Beichte, die einen intimen Blick in Inkas Kindheit gibt. Sie ergänzt: „Da haben wir natürlich einen Tag später sofort berlinert – meine Mutter ist verzweifelt.“ Ihren sächsischen Dialekt hat Inka dennoch nie aufgegeben: „Es ist jetzt nur so, dass, wenn ich in Leipzig ein paar Tage bin, ich sofort anfange zu sächseln. Und da bin ich sofort wieder drin, da wird sofort wieder weich alles, sofort geht es wieder los.“ Ob Inka ihre Fans in der nächsten Zeit wohl mit noch mehr Nachrichten dieser Art versorgen wird? Wir können gespannt sein…

Hat Inka ihr Herz verschenkt? Dieser Mann kommt ihr jetzt nun verdächtig nah…

JW Video Platzhalter

*Affiliate-Link

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel