"Ich ließ mich manipulieren": Temptation-Stephi äußert sich

War Temptation Island V.I.P. zu viel für Stephi (26)? Bei einer Lagerfeuer-Szene in der Show hatte vor allem die Kinderplanung von Teilnehmerin Stephi und ihrem Julian (28) für Aufmerksamkeit gesorgt. Denn dabei schien es, dass das Paar doch unterschiedlichere Vorstellungen von einer gemeinsamen Zukunft habe als angenommen – Stephi möchte keine Kinder, Julian aber schon. Nachdem der 28-Jährige bereits klar gestellt hatte, dass die gesamte Situation falsch wiedergegeben worden sei, meldete sich nun auch Stephi zu Wort. Im Promiflash-Interview erzählte sie, wie sie die Vorfälle wahrgenommen hat.

“Ich muss ehrlich zugeben, dass ich mich bei den Lagerfeuern komplett manipulieren ließ”, sagte Stephi in dem Interview. Sie habe in der Sendung vieles nicht hinterfragt, sondern das Gesehene unreflektiert angenommen. Das ärgert die Blondine heute extrem, da sie und Julian vor allem das Kinderthema vor der Sendung noch einmal ausführlich besprochen hatten. “Ich bin, was Julians und meine Beziehung anbelangt, einfach supersensibel und hatte große Angst, dass alle Frauen in der Villa auf ihn einreden und ihn überzeugen, dass ich die falsche Frau sei”, meinte Stephi gegenüber Promiflash.

Ihr Fazit: Solche TV-Formate seien nichts für sie. Mit den Extremsituationen, denen man dort ausgesetzt sei, könne sie nicht umgehen. “Ich schaffe es nicht, einen kühlen Kopf zu bewahren und merke immer wieder, dass derartige Formate mich an mein emotionales Limit bringen”, stellte die 26-Jährige klar.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel