Horst Lichter: Traurige Neuigkeiten | InTouch

Horst Lichter plauderte aus, dass er noch heute Sehnsucht nach der Dame hat, die ihm einst das Herz brach …

Sie führen eine Ehe wie aus dem Bilderbuch: Seit mehr als zwei Jahrzehnten sind Horst Lichter (59) und seine Nada (49) zusammen, 2009 folgte die Traumhochzeit. Und das, obwohl es am Anfang nicht gerade rosig für die beiden aussah. Schließlich war die gebürtige Kroatin die Partnerin seines verstorbenen Freundes. Doch das Paar bewies: Diese Beziehung ist ernst und hält!

Omas Silberbesteck, die schreckliche Kuckucksuhr oder das altbewährte Meißner Porzellan – Bei „Bares für Rares“ wandern täglich zahlreiche antike Schätze für viel Geld über den Warentisch der Händler. Da fragt sich der eine oder andere Zuschauer sicherlich, welche wertvollen Schätze sich im eigenen Schrank verstecken. Krempel oder Hautgewinn?

Horst schwärmt von einer anderen Frau

Aber ob sich der TV-Star jetzt ins Liebes-Aus schießt? Denn er schwärmte kürzlich von einer anderen Frau – und das vor laufenden Kameras. In seiner ZDF-Show “Bares für Rares” reagierte er nämlich irritiert, aber hoch erfreut auf eine der Verkäuferinnen, da diese ihn an seinen Jugendschwarm erinnerte und auch noch genauso hieß wie die erste große Liebe. Aufgeregt fragte er sie, aus welcher Stadt sie komme. Die Antwort? München! “Okay, dann ist eine Sache schon mal ausgeschlossen”, erklärte er enttäuscht. Und meinte schließlich: “Ich muss das jetzt einfach erzählen!” Dann holte er aus: In den 70-ern tanzte er in einer Dorfdisko seines Wohnortes im Rheinland mit einer Christine ausgelassen die ganze Nacht durch. “Ich war total verliebt”, erinnerte er sich. Und kommt auch heute offensichtlich immer noch nicht von dieser Dame los. Denn: “Seitdem suche ich nach dieser Christine!”

Feiert Horst bald ein Liebescomeback?

Oha, was für eine fatale Aussage! Nada dürfte darüber nicht gerade erfreut sein, dass ihr Schatz Gedanken an eine Konkurrentin verschwendet – und dann auch noch öffentlich vor einem Millionenpublikum darüber spricht. Ist sie etwa nur zweite Wahl gewesen? Weil er noch immer an diese Christine denkt? Nicht unwahrscheinlich, dass die Gesuchte den Aufruf auch noch sieht – und sich bei ihrem Horst melden könnte. “Ich bin froh, eine Partnerin an meiner Seite zu haben, die mich ehrlich kritisiert”, so der 59-Jährige. Kritik wird es für diesen unüberlegten Auftritt Zuhause wahrscheinlich gegeben haben…

Huch, was ist denn bei Horst Lichter los?


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel