"Hollyboob"- statt Hollywood-Schild: Jake Pauls Ex verhaftet

Julia Rose hat durch ihre Beziehung zum US-YouTuber Jake Paul (24) Anfang des Jahres jede Menge mediale Aufmerksamkeit erhalten. Jake, mittlerweile ihr Ex-Freund, hat sich in der Vergangenheit schon so manchen Skandal geleistet. Aber auch die Social-Media-Beauty hat offenbar Flausen im Kopf. Julia hat das berühmte Hollywood-Zeichen in Los Angeles “bearbeitet” – angeblich für den guten Zweck. Die Polizei nahm sie und fünf weitere Täter fest.

Das Nacktmodel und seine Freunde haben das “W” und das “D” des XXL-Schriftzugs jeweils durch ein “B” ersetzt – so sollte aus Hollywood “Hollyboob” werden. “Boob” ist das englische Wort für Brust. Wie TMZ berichtet, haben die sechs Web-Bekanntheiten der Polizei das als Aktion für Brustkrebsvorsorge verkaufen wollen. Allerdings finden solche Initiativen in der Regel eher im Oktober statt, da dieser Monat ganz im Zeichen der Erkrankung stehen soll. Andererseits ist der 4. Februar Weltkrebstag. Das Timing würde also trotzdem irgendwie passen.

Mittlerweile soll Julia wieder auf freiem Fuß sein und eine andere Erklärung für den im Netz gefeierten “Stunt” gegeben haben. Es sei eine Reaktion darauf, dass ihr Instagram-Profil mit rund fünf Millionen gelöscht wurde. Reue scheint sie auch nach der Festnahme nicht zu verspüren. Auf ihrem nun neu erstellten Account teilte sie ein Foto mit rausgestreckter Zunge und zwei demonstrativen Mittelfingern vor dem “Tatort” und schrieb stolz: “Leute, ich habe endlich das Hollywood-Zeichen korrigiert.”


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel