Herzogin Meghan will ein Kinderbuch schreiben

„Meghan wird Autorin und ist deswegen sehr aufgeregt“

Herzogin Meghan geht laut britischen Medienberichten unter die Autorinnen. Zunächst hieß es, dass die 37-jährige ein skandalöses Enthüllungsbuch plane, doch das Erstlingswerk der frischgebackenen Mama wird wohl viel harmloser ausfallen – und den kleinen Archie freuen.

Ein Buch über gerettete Hunde?

Ein Insider verriet der britischen „Sun“: „Meghan wird Autorin und ist deswegen sehr aufgeregt. Die Pläne befinden sich in der sehr frühen Phase.“ Laut der Quelle soll die Herzogin an einem Kinderbuch arbeiten, das von ihren geretteten Hunden inspiriert ist und dessen Erlöse wohltätige Zwecken zu Gute kommen soll: „Sie liebt Tiere und ihre geretteten Hunde, also ist es sehr wahrscheinlich, dass sie in die Geschichte eingearbeitet werden.“

Meghan und Harry haben zwei Hunde, Meghans Beagle Guy und einen weiteren Vierbeiner, angeblich ein schwarzer Labrador namens Oz. Die Herzogin war untröstlich, als sie ihren anderen Hund bei ihrem Umzug nach Großbritannien in Toronto zurücklassen musste. Aber das Tier war zu alt, um die strapaziöse Reise im Flugzeug auf sich zu nehmen.

Meghan ist ein leidenschaftlicher Hundefan. Laut der „Sun“ möchte sie zeitnah einen Hund für den kleinen Archie aus dem Tierheim holen.

Auch Fergie hat bereits Kinderbücher veröffentlicht

Sollte Meghan wirklich ein Kinderbuch schreiben, würde sie in die Fußstapfen von Sarah Ferguson treten, der Exfrau von Prinz Harrys Onkel Prinz Andrew. „Fergie“ hat bis heute eine Reihe von Kinderbüchern herausgebracht, unter anderem die Serien ‚Budgie the Little Helicopter‘, ‚Little Red‘ und ‚Helping Hands‘.

BANG Showbiz

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel