Herzogin Meghan: Ernste Worte! Sie spricht über ihre Sexualität

Wöchentlich erscheint eine neue Folge des Podcasts "Archetypes" von Herzogin Meghan, 41, bei dem es inhaltlich darum geht, auf Ungerechtigkeiten von Frauen aufmerksam zu machen. Auch in dieser Folge steht die Verunglimpfung von "Etiketten, die man [Frauen] verpasst" im Mittelpunkt. Mit Aktivistin und Schauspielerin Michaela Jae Rodriguez, 31, und Sex and the City-Autorin Candace Bushnell, 63, spricht die Herzogin über die weibliche Sexualität und welche Vorurteile häufig damit verbunden sind. Dabei behauptet sie, dass Frauen in ihrer Kindheit für ihr sexuelles Verhalten oft verspottet werden, während Männer für die "Erkundung ihrer Sexualität" als "Player" gefeiert werden.

Herzogin Meghan: „Man wird nicht nur in der Jugend abgestempelt“

Meghan äußert sich im Gespräch über ihre eigenen Erfahrungen und erzählt: "Wenn man älter wird, beginnt man, seine Sinnlichkeit, seine weibliche Göttlichkeit zu erforschen und zu verstehen. […] Aber deine Sexualität kann sehr gegen dich verwendet werden. Wenn [ein Mann] ein Player ist oder sich amüsiert oder was auch immer tut, wird das oft gefeiert, ja sogar bejubelt. Aber bei einer Frau ist es egal, ob sie mit Mitte 50 vielleicht die erfolgreichste Frau im Finanzwesen ist, ich verspreche Ihnen, dass immer noch jemand kommen und sagen wird: ‘Ja, aber sie war eine Schlampe im College‘." Die Herzogin äußert sich wenig verständnisvoll gegenüber diesem vorgeschriebenen Stigma und wehrt sich gegen die Etikettierung, die Frauen verpasst werden.

https://www.instagram.com/reel/Chu17VHpL9T/

Auf den Spuren ihrer Vergangenheit: Meghan besucht ihre alte Schule

Bei einem Besuch in ihrer alten Schule unterhielt sich die Herzogin auch mit Schülerinnern und Schülern darüber, "abgestempelt" zu werden. Zu dem Besuch in ihrer High School sagt sie: "Ich wollte herausfinden, ob diese Etiketten und Boxen Teil der Selbstidentifikation der jungen Frauen dort sind."

Verwendete Quellen: spotify.de, dailymail.co.uk

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel