Heidi Klum dreht neue GNTM-Staffel mit Tochter Leni

Die Dreharbeiten zur 16. Staffel von “Germany’s next Topmodel” haben begonnen. Zum ersten Mal ist auch Heidi Klums älteste Tochter mit dabei. Aber wird Leni auch vor der Kamera stehen?

“Willkommen im Wahnsinn”

Auf Instagram hat die 47-Jährige Einblicke in den ersten Drehtag der neuen Staffel von “Germany’s next Topmodel” gewährt, die aufgrund der Corona-Pandemie erstmals nur innerhalb Europas produziert wird. Doch bevor es mit den Dreharbeiten losgeht, zeigte sich Heidi Klum erst einmal in Bademantel und Handtuchturban in der Maske.

https://www.instagram.com/p/CHXVwl1pO2_/

“Auf geht’s! Willkommen im Wahnsinn”, sagte die Modelmama in die Kamera und filmte dabei die prallgefüllten Kleiderstangen. “Die ganzen Klamotten ziehe ich noch an, da haben wir noch einiges vor uns. Aber heute ist der erste Tag von ‘Germany’s next Topmodel’.”

“Leni, wirst du mir helfen?”

Doch viel spannender ist der Instagram-Post, den Heidi Klum danach mit ihren fast acht Millionen Fans teilte. Die GNTM-Chefin filmt sich im Auto, neben ihr sitzt Tochter Leni. “Wir sind auf dem Weg zum Set”, sagt die vierfache Mutter. “So aufgeregt, die ganzen neuen Models zu treffen. Leni, wirst du mir helfen?”, fragt sie die 16-Jährige. Die beantwortet die Frage ihrer Mutter mit einem deutlichen “Ja”. Zu einem weiteren Foto schrieb sie: “Bring dein Kind mit zur Arbeit”-Tag.

https://www.instagram.com/p/CHXiSYJp5V4/
https://www.instagram.com/p/CHXjxfWJr4-/

Doch wird Leni ihre Mama nur Backstage unterstützen oder wird das Teenie-Mädchen auch vor der Kamera stehen und somit in der neuen Staffel zu sehen sein? Das hat Heidi Klum nicht verraten.

  • Mal etwas anderes: Heidi Klum integriert Kinder im Halloween-Kostüm
  • Gefälschte Tickets im Netz: Heidi Klums Halloweenparty fällt flach
  • GNTM-Dreh in Deutschland: Heidi Klum zeigt Tochter Leni und genießt Berlin
  • “Was soll ich anziehen?”: Heidi Klum kriegt ihre Jeans nicht zu

Fest steht jedoch, dass Leni auch in Heidis Instagram-Story immer häufiger zu sehen ist. Das wäre vor ein paar Monaten noch undenkbar gewesen. Doch aufgrund von Corona und der Maskenpflicht sind die Gesichter ihrer Kinder automatisch zum größten Teil verdeckt. Auch in ihrem Halloween-Kostüm hatte Heidi ihre vier Kinder vor Kurzem integriert.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel