Harry und Meghan: Royale Glückwünsche zur Geburt ihrer Tochter

Bereits am 4. Juni ist Tochter Lilibet Diana auf die Welt gekommen, wie die stolzen Eltern Prinz Harry (36) und Herzogin Meghans (39) am vergangenen Sonntag (6. Juni) mitgeteilt hatten. Die Glückwünsche von Harrys königlicher Familie ließen nicht lange auf sich warten. Bei Instagram wurde über den offiziellen Account des britischen Königshauses ein Hochzeitsbild von Harry und Meghan gepostet, dazu heißt es: “Glückwünsche an den Herzog und die Herzogin von Sussex zur Geburt ihrer Tochter Lilibet Diana! Die Queen, der Prinz von Wales und die Herzogin von Cornwall sowie der Herzog und die Herzogin von Cambridge sind begeistert von den Nachrichten.”

.instagram-container { position: relative; padding-bottom: 100% !important; padding-top: 40px; height: 0; overflow: hidden; border: 1px solid var(–grey20); border-radius: 4px;}.instagram-container, .instagram-container iframe { max-width: 550px !important; }.instagram-container iframe { position: absolute; top: 0; left: 0; width: 100%; height: 100%; border: 0 !important; margin-top: 0 !important; } @media screen and (max-width: 1023px) { .artikeldetail .detail .artdetail .artdetail_text .instagram-container { padding-bottom: 150% !important;} }@media screen and (max-width: 767px) { .artikeldetail .detail .artdetail .artdetail_text .instagram-container { grid-column-start: 1;grid-column-end: -1;margin-left: 0;margin-right: 0;} .instagram-container, .instagram-container iframe { max-width: calc(100vw – 20px) !important; } }

” data-fcms-embed-type=”instagram” data-fcms-embed-mode=”provider” data-fcms-embed-storage=”local”>An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt (Instagram). Sie können sich Inhalte dieses Anbieters mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Somit haben neben der Queen (95) auch gleich Harrys Vater Prinz Charles (72), dessen Frau Camilla (73) und Bruder Prinz William (38) sowie dessen Ehefrau Kate (39) ihre Glückwünsche angebracht. Ferner wird in dem Posting noch festgehalten, dass es sich somit um das nun schon elfte Enkelkind von Königin Elizabeth II. handelt.

Glückwünsche in “besonderen Zeiten”

Trotz des zuletzt wohl unterkühlten Verhältnisses zwischen Harry mit seinem Vater Charles und Bruder William gratulierten diese auch noch einmal separat auf Twitter. Von den Cambridges heißt es: “Wir freuen uns über die fröhlichen Nachrichten über die Ankunft von Baby Lili. Glückwünsche an Harry, Meghan und Archie.” Prinz Charles und seine Camilla wünschen der nun vierköpfigen Familie derweil “nur das Beste in dieser besonderen Zeit.” Ob sie damit die Corona-Pandemie oder das Zerwürfnis nach dem Megxit meinen, bleibt Interpretationssache.

” data-fcms-embed-type=”twitter” data-fcms-embed-mode=”provider” data-fcms-embed-storage=”local”>An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt (Twitter). Sie können sich Inhalte dieses Anbieters mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

” data-fcms-embed-type=”twitter” data-fcms-embed-mode=”provider” data-fcms-embed-storage=”local”>An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt (Twitter). Sie können sich Inhalte dieses Anbieters mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Zuletzt haben Prinz Harry und Herzogin Meghan in diversen Interviews und Dokumentationen kaum ein gutes Haar am britischen Königshaus gelassen. Dennoch haben sie mit dem Namen ihrer nun zur Welt gekommenen Tochter Lilibet Diana auch der Queen ihren Respekt gezollt. Bei Lilibet handelt es sich um den Kosenamen von Harrys Großmutter, mit dem sie vor allem von ihrem verstorbenen Mann Prinz Philip (1921-2021) angesprochen wurde. Mit dem zweiten Vornamen Diana wird zudem der verstorbenen Großmutter der Neugeborenen Ehre erwiesen.

Auch Premierminister Boris Johnson gratuliert

Doch nicht nur aus dem Königshaus ereilen Harry und Meghan prominente Glückwünsche aus Großbritannien. Sogar noch etwas früher als die Queen und Co. ließ Premierminister Boris Johnson (56) einen Tweet ab, in dem er “dem Herzog und der Herzogin von Sussex zur Geburt ihrer Tochter viele Glückwünsche” übermittelte.

” data-fcms-embed-type=”twitter” data-fcms-embed-mode=”provider” data-fcms-embed-storage=”local”>An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt (Twitter). Sie können sich Inhalte dieses Anbieters mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an [email protected]

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel