GZSZ-Star Eric Stehfest: Schockierendes Geheimnis gelüftet

Der Ex-Serien-Darsteller brach jetzt sein Schweigen

Damit hat wohl niemand gerechnet: Eric Stehfest legte jetzt eine schockierende Beichte ab.

Der Schauspieler war abhängig von Testosteron und setzte damit sogar seine Ehe zu Frau Edith aufs Spiel: “Meine toxische Männlichkeit hätte mich fast meine Familie gekostet”, offenbarte er jetzt.

Bekannt wurde Eric Stehfest vor allem durch seine Rolle als Chris Lehmann bei GZSZ, die er bis Anfang 2019 spielte.

Eric Stehfest, 31, machte nie ein Geheimnis aus seiner Drogensucht. Dennoch schockte er seine Fans jetzt mit einer krassen Enthüllung …

Nach Drogensucht: Eric Stehfest war erneut abhängig

Zehn Jahre lang war Ex-GZSZ-Star Eric Stehfest abhängig von der Droge Crystal Meth. 2017 veröffentlichte er seine Biografie “9 Tage wach”, mit der er seine Sucht verarbeitete. Mittlerweile galt der ehemalige Chris-Lehmann-Darsteller als clean, doch was kaum jemand ahnte: In den letzten zwei Jahren hatte der 31-Jährige mit einer weiteren Sucht zu kämpfen.

“Hätte mich fast meine Familie gekostet”

Im Interview mit der “Bild” offenbarte Eric Stehfest jetzt, dass ihn seine Leidenschaft für Sport und Fitness in die Testosteron-Abhängigkeit getrieben habe. Die Folgen dieser Sucht ließen nicht lange auf sich warten: Aggressionen gegenüber Ehefrau Edith und extremer Haarverlust zählten zu den Konsequenzen:

Ich war dumm und naiv. Wut und Hass trieben mich, neben den Ambitionen der Filmrolle, in die Testosteron-Abhängigkeit. (…) Ich war gefangen in einem Tunnel, hatte keine Ruhe mehr in mir. Meine Frau hatte keine Chance mehr, an mich heranzukommen. Jedes Mal wenn sie mich darauf hinwies, dass mich das Zeug verändert oder ich wieder abhängig wäre, bin ich ausgerastet. Meine toxische Männlichkeit hätte mich fast meine Familie gekostet.

Diese Themen könnten auch interessant für dich sein:

  • Make-up: Das ist das beste Puder für einen matten Teint

  • GZSZ-Eric Stehfest: Mega-Überraschung

  • Drama um Eric Stehfest: Auswanderung aus Angst

 

Der Ex-GZSZ-Star wurde gemobbt: “Steckte tief in der Opferrolle”

Für einen Film habe er schnell einige Kilos zulegen wollen und griff daher auf Testosteron zurück – offensichtlich mit Folgen. Doch nicht nur der harte Kampf um die Filmrolle, sondern auch einige Geschehnisse aus seiner Vergangenheit trieben den Schauspieler in eine neue Sucht:

Außerdem war ich früher immer der kleinste und dünnste Junge in der Schule gewesen. Ich wurde extrem gemobbt, sehr oft zusammengeschlagen. Frauen hielten mich immer für den netten besten Freund, statt den sexy Liebhaber. Ich steckte tief in der Opferrolle. Da wollte ich raus,

so die traurige Enthüllung von Eric Stehfest.

Mittlerweile habe der baldige Zweifach-Vater das Testosteron längst wieder abgesetzt: “Ich bin jetzt das erste Mal in meinem Leben komplett nüchtern und es fühlt sich wundervoll an.”

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel