"Goodbye Deutschland"-Oksana Kolenitchenko: "Dachte, dass ich sterbe"

Traurige Enthüllung der TV-Auswanderin

Anfang des Jahres versetzte Oksana Kolenitchenko ihre Fans und Follower in große Sorge …

Ein Bienenstich hatte zu einer Infektion geführt, die mit einem Antibiotikum behandelt werden musste, welches Oksana offenbar nicht vertrug. 

Jetzt sprach sie erneut über diese schwere Zeit und offenbarte dabei traurige Details.

Die „Goodbye Deutschland“-Auswanderin Oksana Kolenitchenko, 33, schockte ihre Fans Anfang des Jahres mit ihrem Gesundheitszustand – jetzt enthüllte sie traurige Details über diese Zeit …

„Goodbye Deutschland“-Oksana: So schlecht ging es ihr wirklich

Oksana Kolenitchenko hat aufreibende Monate hinter sich: Abgesehen davon, dass sich die „Goodbye Deutschland“-Darstellerin gemeinsam mit ihrem Mann dazu entschlossen hat, ihre Wahlheimat Los Angeles nach nur wenigen Jahren schon wieder zu verlassen, ging es der 33-Jährigen auch gesundheitlich in den letzten Monaten nicht besonders gut.

Anfang des Jahres wurde bekannt, dass es Oksana zeitweise so schlecht erging, dass sogar ein Dreh abgebrochen werden musste. Wenig später teilte die „Goodbye Deutschland“-Bekanntheit ein besorgniserregendes Foto aus dem Krankenhaus. Und obwohl es der jungen Mutter mittlerweile wieder besser zu gehen scheint, offenbarte sie im Interview mit „OKmag.de“ bereits vor einiger Zeit, wie schlecht es ihr wirklich erging.

https://www.instagram.com/p/CKrpGcmloCH/

Ein Bienenstich hatte zu einer Infektion geführt, die mit einem Antibiotikum behandelt werden musste, welches Oksana offenbar nicht vertrug:

Als meine Zunge auf einmal schwarz geworden ist, mein Kreislauf komplett im Keller war und ich auf dem Weg zu einem Spielplatz nach 5 Minuten umdrehen musste, weil ich kein Auto mehr fahren konnte, mir so schwindelig war und ich Sehstörungen hatte, da wusste ich: Es muss jetzt sofort was passieren.

Mehr zu Oksana Kolenitchenko:

  • „Goodbye Deutschland“-Oksana: Fans entsetzt – „Nicht ernsthaft, oder?!“

  • „Goodbye Deutschland“-Oksana: „Mir läuft die Zeit davon“

  • „Goodbye Deutschland“-Oksana: Heftige Kritik – das ist ihre Reaktion 

„Goodbye Deutschland“-Oksana: „Ich sage es ganz ehrlich“

Krass! Mittlerweile hat die Auswanderer-Familie in Las Vegas ihr Traumhaus gefunden – eine zunächst spekulierte Rückkehr nach Deutschland scheint mit dieser Entscheidung also erstmal ausgeschlossen zu sein. Via Instagram teilten Oksana und Daniel ihr Glück

Nach den vielen Rückschlägen in den letzten Jahren gab es viele Momente, wo wir überlegt hatten, aufzugeben. Zuerst als der Laden nicht lief, dann als Daniel so krank war. Dann kam Corona, hat uns fast das Genick gebrochen und als ich noch ausgefallen bin gesundheitlich, dachten wir: das war’s!

https://www.instagram.com/p/CT0HEXQPKrC/

Tatsächlich hatte Oksana bereits zu Beginn des Jahres viele negative Gedanken, wie sie jetzt „Promiflash“ mitteilte: „Ich sage es ganz ehrlich – ich dachte im Februar, dass ich sterben werde!“ Um so schöner, dass es der 33-Jährigen endlich wieder besser geht und sie jetzt gemeinsam mit ihrer Familie in Las Vegas einen Neustart wagen kann.

Verwendete Quellen: Promiflash, Instagram

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel