Gesundheitsprobleme: Cathy Lugner bereut Brustvergrößerung

Rückblickend sieht Cathy Lugner (31) die Dinge ganz anders. Vor sieben Jahren ließ sich die Ex-Frau von Richard Lugner (88) die Brüste vergrößern – primär, weil sie nach der Geburt ihrer Tochter unzufrieden mit ihrer Oberweite war. Nach der Operation hatte das Erotikmodel jedoch mit der Breast Implant Illness zu kämpfen, die in ihrem Fall unter anderem zu Kopfschmerzen und Wortfindungsstörungen geführt hat. Mittlerweile ist die TV-Bekanntheit ihre Implantate wieder los. Im Promifash-Interview gestand Cathy, dass sie bereut, diese jemals in ihrem Körper gehabt zu haben.

Hätte die inzwischen 31-Jährige damals gewusst, was auf sie zukommt, hätte sie sich niemals für Implantate entschieden. “Könnte ich die Zeit zurückdrehen, hätte ich es komplett gelassen. Dann hätte ich auch die Probleme die ganzen Jahre nicht gehabt”, versicherte Cathy im Gespräch mit Promiflash. Damals sei sie jedoch unbefangener gewesen und habe nicht intensiv darüber nachgedacht. Zudem habe sie auch nicht gewusst, dass eine Krankheit wie die Breast Implant Illness überhaupt auftreten kann. “Ich hätte mich stattdessen vielleicht dafür entschlossen, sie ein bisschen zu straffen. Das war ja mein Hauptproblem damals”, berichtete die Beauty.

Anderen Beauty-OPs gegenüber ist Cathy jedoch trotzdem nicht abgeneigt. “Sicherlich werde ich mir trotzdem mal hier und da Hyaluronsäure oder auch mal Botox spritzen lassen”, erzählte die Influencerin. Ihre Brüste würde sie sich jedoch niemals wieder vergrößern lassen. Selbst in ihrem Freundeskreis werde die Blondine jedem von einer solchen Operation abraten.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel