Gesund geboren! Darum ist Ex-BTN-Jennys Schwester behindert

Jenefer Riili spricht offen über die Behinderung ihrer Schwester Dada. Die ehemalige Berlin – Tag \u0026amp; Nacht-Darstellerin gewährt auf Social Media regelmäßig Einblicke in ihr Leben – auch oft in ihren Posts zu sehen: Jennys große Schwester, die in den 80ern geboren wurde. In einem langen Video schilderte die Beauty jetzt erstmals, warum Dada geistig behindert ist. Denn was bisher ebenfalls nicht bekannt war: Ihr Geschwisterkind kam kerngesund auf die Welt.

Trotz häufiger Infektionen habe Dada als Säugling die MMR-Impfung bekommen, erzählte Jenefer auf YouTube. Obwohl das Baby danach hohes Fieber bekommen hatte, sei es zunächst nicht richtig untersucht worden. Erst nach zwei Wochen stand die Diagnose fest: Meningokokken-Infektion.“Das wurde dann erst sehr spät behandelt. Es war damals auch knapp, dass sie es überhaupt überlebt hat”, erklärte die Mutter eines Sohnes. Wenige Monate später sei bei Dada dann ein Entwicklungsrückstand festgestellt worden. “In der Pubertät kamen dann zu ihrer geistigen Behinderung noch extrem aggressive Verhaltenszüge dazu”, führte Jenny weiter aus.

Warum die Blondine die Geschichte mit ihren Followern teilt? “Für mich ist die Krankheit, die meine Schwester hat, ganz klar ein Impfschaden. Meine Schwester war bis zu ihrem 14. Lebensmonat ein ganz normales Kind.” Von einem Tag auf dem anderen habe sie jedoch nicht mehr reagiert und laufen können. “Es ist leider schon verjährt. Aber wenn ich könnte, würde ich die Ärzte verklagen”, machte sie ihrem Ärger Luft.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel