Gesellschaftliche Bedeutung gefährdet? Dänen-Royals stehen erneut in der Kritik

Royal-News 2022 im GALA-Ticker

11. Juli 2022

Dänen-Royals kündigen Schuhunternehmen Ecco – das Filialen in Russland nicht schließt – zu spät

Die Negativ-Schlagzeilen rund um das dänische Königshaus wollen einfach nicht abebben. Erst mussten Prinz Frederik, 54, und Prinzessin Mary, 50, ihren Sohn Prinz Christian, 16, nach dem aufsehenerregenden Missbrauchsskandal vom Internat Herlufsholm nehmen. Das passierte nach Ansicht des norwegischen Volkes jedoch viel zu spät. Dann beendete der Palast äußerst zügig die Zusammenarbeit mit seinem langjährigen Koch Jens-Peter Skov, 64, – aufgrund von Missbrauchsvorwürfen. Jetzt steht die Außenkommunikation der Dänen-Royals erneut in der Kritik.

Hintergrund:  Das globale Schuhunternehmen Ecco, das seit 1991 das dänische Königshaus beliefert, zog sich nach dem russischen Angriffskrieg nicht aus Russland zurück – im Gegensatz zu vielen anderen westlichen Firmen. Viele Dänen fanden es nicht in Ordnung, dass die Königsfamilie an der Zusammenarbeit zunächst nichts änderte – wie im Falle von Herlufsholm. Erst vergangene Woche wurde publik, dass der Hof das Unternehmen von der Liste streichen will.




Lauf, Mary, lauf! Für den Royal Run trotzt Prinzessin Mary dem schlechten Wetter

Ein zaghaftes Handeln, dass sich Prinz Frederik und Co. nach Ansichten von Royal-Expert:innen nicht mehr erlauben können. Der dänische Journalist Jakob Steen Olsen meint, die Königsfamilie befände sich aktuell in einer interessanten Lage. Der neue Wind, der in der Gesellschaft wehe, zeige, dass das Königshaus die Kommunikation anpassen müsse. Er erklärt: "Früher war es einfacher zu sagen: 'Uns geht es so gut, dass wir uns nicht äußern müssen' – aber das ist nicht mehr möglich."

Jacob Heinel Jensen, Königshaus-Korrespondent der Boulevardzeitung "B.T." sieht das ähnlich und meint: "Ich denke, dass die königliche Familie ihre Bedeutung verlieren würde, wenn sie sich nicht auch mit einigen dieser wertvolleren politischen Themen befassen würde, die die Menschen beschäftigen." Er findet, dass die Dänen-Royals ihre Kommunikation verstärken müsse. In Zukunft werde vermutlich nicht mehr hingenommen werden, was die Familie zuvor als "Privatangelegenheit" deklarieren konnte. "Dieses Bild ändert sich gerade. Auch die königliche Familie wird – wie Institutionen, Politiker, Unternehmen – in Zukunft zunehmend moralisch zur Rechenschaft gezogen werden. Und das erfordert mehr Transparenz", betont Olsen abschließend.

Prinz Christian + Prinzessin Isabella Neuorientierung nach dem Skandal! Wo werden sie ab Herbst die Schulbank drücken?

Sprecherin von Gräfin Alexandra bestätigt: Prinz Felix feiert seinen 20. Geburtstag im Ausland

Am 22. Juli 2022 feiert Prinz Felix seinen 20. Geburtstag. Nun steht fest, dass er seinen großen Tag fernab der Heimat verbringen wird. Wie die Sekretärin seiner Mutter Alexandra, Gräfin von Frederiksborg, 58, gegenüber dem Magazin "Billed Bladet" erklärt, wird Prinz Felix Dänemark in den Ferien verlassen. 

"Prinz Felix feiert seinen Geburtstag im Ausland mit seinem Vater. Die Gräfin ist an seinem Geburtstag in Dänemark", so Sprecherin Helle von Wildenrath Løvgreen. Es ist demnach wahrscheinlich, dass Felix seinen Ehrentag in Frankreich zelebrieren wird. Sein Vater Prinz Joachim, 53, und dessen zweite Ehefrau Prinzessin Marie, 46, leben in Frankreich und werden die Sommermonate auf Schloss Cayx in Cahors verbringen. Dänische Medien gehen davon aus, dass die Familie am 22. Juli die Tour de France vom Schloss aus beobachten wird. Die 19. Etappe führt in diesem Jahr direkt am Anwesen der Royals vorbei.

Royal-News der vergangenen Woche

Sie haben News verpasst? Die Royal-News der letzten Woche lesen Sie hier.

Verwendete Quellen: Dana Press, bt.dk

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel