Geri Halliwell: Ihr Bruder ist mit 54 gestorben

Schock für Ginger Spice: Geri Halliwell, die durch die Girlgroup Spice Girls zum Weltstar wurde, muss den Tod ihres Bruders verkraften. Max Halliwell wurde nur 54 Jahre alt. 

„Geri weiß kaum, was sie sagen oder denken soll“

Der 54-Jährige soll britischen Medienberichten zufolge vergangene Woche zu Hause zusammengebrochen und in ein Krankenhaus in Watford gebracht worden sein, wo er später gestorben sei. Eine genaue Todesursache ist bisher allerdings noch nicht bekannt.

Eine der Sängerin angeblich nahestehende Quelle erklärte laut „The Sun“: „Dies ist die schrecklichste, verheerendste und herzzerreißendste Nachricht und Geri ist davon völlig gebrochen.“ Die Familie sammle sich, „aber sie weiß gerade kaum, was sie sagen oder denken soll. Sie hat ihn sehr geliebt“.

Geri Horner, wie sie nach ihrer Hochzeit mit Red-Bull-Racing-Chef Christian Horner heißt, soll ihrem Bruder sehr nahegestanden haben. Max Halliwell trat 2010 auch in einer Sendung über seine Schwester auf. In „Life Stories“ mit Piers Morgan erzählte er damals laut Medienberichten, dass die Sängerin ein „Papa-Kind“ gewesen sei: „Vielleicht wegen der Aufmerksamkeit, die mein Vater ihr hinsichtlich ihres Potenzials schenkte.“ Zudem erklärte er, dass die beiden Geschwister 1993 nach dem Tod ihres Vaters Laurence sehr gelitten haben. Er war an einem Herzinfarkt gestorben.

  • Deep Purple: Deep Purple: Bizarres Stripcluberlebnis
  • 30. Todestag von Freddie Mercury: “Die Show muss weitergehen!“
  • Über Tinder-Schlappe: Max Giesinger über Tinder-Fail

Max Halliwell, der angeblich für eine Technologiefirma arbeitete, soll seiner Schwester auch dabei geholfen haben, aus Großbritannien zu fliehen, als nach ihrem plötzlichen Abschied von den Spice Girls 1998 Chaos um sie herum ausbrach.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel