Gedenkzeremonie für ihren toten Sohn: Chrissy Teigen nimmt Abschied

Gedenkzeremonie für ihren toten Sohn: Chrissy Teigen nimmt Abschied

Chrissy Teigen "Habe ein Jahr gebraucht"

Chrissy Teigen (35) und John Legend (42) haben sich mit einer Gedenkzeremonie von ihrem verstorbenen Sohn Jack verabschiedet. Ein Jahr nach seiner Stillgeburt während der 20. Schwangerschaftswoche teilte Teigen Bilder einer buddhistischen Zeremonie auf Instagram. „Ich habe ein Jahr gebraucht“, schreibt das Model. „Aber wir haben sein kleines Wesen endlich mit einer Segnung geehrt.“

Chrissy Teigen will "abschließen"

Die Bilder zeigen Teigen und Legend mit den gemeinsamen Kindern Luna (5) und Miles (3) sowie Teigens aus Thailand stammender Mutter Vilailuck (59) an einem Altar. Die Familie trägt Schwarz und sitzt gemeinsam mit vier Mönchen an dem mit goldenen Ornamenten gedeckten Tisch. Ein weiteres Bild zeigt sie im Gebet. „Hoffentlich kann mein Herz jetzt damit abschließen“, schreibt Teigen weiter. „Es ist ein Prozess.“

Bereits Anfang der Woche wandte sich Chrissy Teigen in einem Instagram-Post mit bewegenden Zeilen an ihren toten Sohn: „Vor einem Jahr hast du mir den größten Schmerz bereitet, den ich mir jemals hätte vorstellen können, um mir zu zeigen, dass ich alles überleben kann, selbst wenn ich nicht will“, schrieb sie zu einem Bild aus dem Krankenhaus. „Sie sagten mir, es würde leichter werden, aber na ja, das ist noch nicht der Fall.“

(spot on news/ jve)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel