Gebärmutter entfernt: Julia Holz zeigt ihre Narbe nach OP

Julia Holz geniert sich nicht wegen der Spuren ihrer Operation. Seit Monaten kämpft die Influencerin gegen ihren Gebärmutterhalskrebs, dem sie sogar einen Namen gegeben hat: Herbert. In der vergangenen Woche wurde der Wahlmallorquinerin schließlich die Gebärmutter samt Krebszellen operativ entfernt – für die Bloggerin ein erleichterndes Gefühl. Inzwischen ist sie schon auf dem Weg der Besserung. Ihre Narbe wird sie jedoch an die harten Tage erinnern.

Via Instagram postete die 35-Jährige ein Bild von sich nach der Operation. Darauf zeigt die Mutter einer Tochter strahlend ihren Bauch. “Eine Narbe bedeutet nur, dass du stärker warst als das, was versucht hat, dich zu verletzen. Bye-bye, Herbert”, schrieb die Blondine zu dem Foto, auf dem sie ebendiese präsentiert. Verstecken will Julia das Mal des Eingriffs auf gar keinen Fall. “Ich finde, man darf sich niemals dafür schämen!”, stellte sie klar.

Dennoch räumte die Internetbekanntheit ein, im ersten Moment geschockt gewesen zu sein, als sie ihre Wunde, die von Klammern zusammengehalten wurde, gesehen hat. “Ich dachte ‘Oh mein Gott, wohin geht das Ganze'”, erinnerte sich Julia. Danach sei ihr allerdings klar geworden: “Lieber eine Narbe und egal wie groß, als nicht gesund zu werden.”


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel