Fotograf verrät: Herzogin Kate war schüchtern vor der Kamera

So sind die neuen Porträts von Herzogin Kate (40) entstanden. Zu ihrem 40. Geburtstag veröffentlichte die Ehefrau von Prinz William (39) gerade erst drei neue Aufnahmen von sich. Für die edlen Bilder ist der Fotograf Paolo Roversi verantwortlich. Doch hinter Kates strahlendem und ungezwungenem Lächeln auf den Fotos steckt offenbar eine Menge Arbeit. Die Herzogin war zunächst nämlich etwas kamerascheu, wie Paolo nun verriet.

„Zunächst war die Herzogin zurückhaltend. Sie wird jeden Tag von Fotografen belagert, aber sie ist es nicht gewohnt, zu posieren“, erklärte Paolo gegenüber der italienischen Zeitung Corriere della Sera. Paolo hat in der Vergangenheit schon mit Topmodels wie Naomi Campbell (51) und Kate Moss (47) zusammengearbeitet – und das hat Kate offenbar nervös gemacht. „Da sie meine Fotos von den Models kannte, hatte sie etwas Angst vor einer richtigen Session, die dann etwa vier Stunden Arbeit erforderte. Aber ich habe ihr versichert, dass es ganz einfach sein wird, sobald sie einmal anfängt“, erzählte er weiter.

Letztendlich fühlte sich die frischgebackene 40-Jährige vor der Kamera offenbar so wohl, dass sie sich sogar zu einem Tänzchen hinreißen ließ. „Am Ende wollte ich einige Bilder mit Bewegung aufnehmen, also ließ ich sie mit diesem wunderbaren weiten Rock vor meiner Linse tanzen. Eine Art schneller Walzer-Mix mit ein klein wenig Rock ’n‘ Roll“, verriet Paolo.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel