Exit-Diss: Was hat "Bauer sucht Frau"-Denise gegen Antonia?

In der vergangenen Folge Bauer sucht Frau entschied sich Antonia dazu, den Hof von Bauer Patrick zu verlassen. Der Blondine sei der Konkurrenzkampf mit den anderen beiden Damen einfach zu extrem gewesen. Leicht fiel ihr der Abschied jedoch nicht, sie verdrückte dabei sogar einige Tränen. Wegen dieses Abgangs bekam sie von Ex-Kandidatin Christa (44) vorgeworfen, sie habe absichtlich geweint. Jetzt bekommt Antonia einen weiteren Seitenhieb – und zwar von Bäuerin Denise.

Die Liebessuchende postete in ihrer Instagram-Story ein Bild der Sendung, auf dem Antonia gerade weinte und schrieb dazu: “Mimimi\u0026#8230; was hat sie denn erwartet? Dass die anderen Ladys sich verstecken?” Auf diesen Diss reagierte Antonia und versuchte, die Situation zu erklären. Denise habe sich schon vor einigen Wochen bei ihr gemeldet, ihr Sachen an den Kopf geworfen und würde seitdem immer wieder gegen sie sticheln. Woran genau das liege, wisse sie aber nicht. “Sie dachte wahrscheinlich, dass sie als einzige Bäuerin der Staffel die meiste Aufmerksamkeit bekommt und ich ihr gerade so ein bisschen die Show stehle”, vermutete Antonia.

Gegen diesen Vorwurf wehrte sich Denise in einer privaten Nachricht an ihre Kontrahentin, die sie anschließend veröffentlichte. “Sich auch noch ständig in den Vordergrund stellen zu müssen, um andere, wirklich absolut tolle Frauen auszustechen, geht gar nicht”, wetterte die 32-Jährige. Außerdem könne Antonia ihrer Meinung nach nicht mit Kritik umgehen. Zudem habe ihre Teilnahme an der Kuppelshow nichts mit Aufmerksamkeit zu tun, ihre Schwester habe sie angemeldet und darüber habe sich Denise sehr gefreut.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel