Ex-GZSZ-Star Linda Marlen Runge: Ihr Baby ist da!

Im Juni verkündete die Ex-GZSZ-Darstellerin Linda Marlen Runge, 35, dass sie und ihr Ehemann zum ersten Mal Eltern werden. Damals befand sich die 35-Jährige bereits kurz vor dem letzten Trimester ihrer Schwangerschaft. Jetzt kann sie ihr Baby endlich in den Armen halten. Anders als ihre Schwangerschaft verkündet die Musikerin die Geburt allerdings nicht selbst, sondern über ihr Management.

Ex-GZSZ-Star Linda Marlen Runge genießt die Zeit mit der Familie offline

Gegenüber "t-online" erklärt ein Sprecher: "Das Baby ist da. Mutter und Kind sind wohlauf". Wann genau der Sprössling zur Welt kam, bleibt weiterhin unbekannt. Die "Gute Zeiten, schlechte Zeiten"-Darstellerin hatte sich vor vier Wochen aus der Öffentlichkeit gezogen und auf Social Media eine Pause eingelegt, um sich voll und ganz auf die Ankunft ihres Babys vorzubereiten. 

https://www.instagram.com/p/CSv3vFELNUs/

"Ich ziehe den Hut vor allen Müttern dieser Welt und verneige mich vor meiner eigenen. Now I get it. Und in ein paar Stunden/ Tagen/ Wochen (und so weiter) werd ich noch mehr verstehen. Und jede Menge dazu lernen. Ich freue mich wahnsinnig darauf. Zu leben heißt zu lieben und zu lernen", verabschiedete sich Linda Marlen Runge und zeigte sich ein letztes Mal hochschwanger. 

Linda Marlen Runge und Alexander Zschoch sind seit 2018 verheiratet

Derzeit genießt die Familie ihr Glück für sich. Runge und Zschoch gaben sich 2018 das Jawort, hielten ihre Ehe allerdings weitestgehend privat. Ende 2020 enthüllten sie das Geheimnis, nur wenige Monate, bevor sie die Schwangerschaft verkündeten. 




Anna Schürrle Stolz zeigt sie der Welt Baby Bodhi

2018 stieg die "Anni Brehme"-Darstellerin bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" aus, ist aber weiterhin mit ihren Kolleg:innen im Austausch. Unter ihrem letzten Instagram-Beitrag kommentierten sowohl Eva Mona Rodekirchen, 45, als auch Ulrike Frank, 52, und Thaddäus Meilinger, 39, der sich selbst grade eine Dreh-Auszeit für die Familie genommen hat.

Verwendete Quellen: t-online.de, instagram.com

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel