Eva Mendes: Kindererziehung ist Schwerstarbeit

Eva Mendes: Kindererziehung ist Schwerstarbeit

Evan Mendes vergleicht das Aufziehen ihrer Kinder mit dem Bewirten von „sehr betrunkenen Gästen“.

Auch Hollywood-Paare wie die ‘Ghost Rider’-Darstellerin und ihr Partner Ryan Gosling sahen sich während der Corona-Quarantäne vor einer gewaltigen Herausforderung gestellt. Ihre Töchter Esmeralda (6) und Amada (4) stets rund um die Uhr betreuen zu müssen zehrte an den Kräften der prominenten Eltern.

„Manchmal fühlt es sich an, als ob wir eine Art Bed and Breakfast mit sehr betrunkenen und aggressiven Gästen führen“, scherzt die 46-Jährige. „Wir haben wirklich das Gefühl, als würden wir in einem Hotel arbeiten und die Gäste sind immer wütend und rechthaberisch und verlangen, dass ihnen Essen gebracht wird. Und wenn sie schlafen gehen, liegt es an uns, aufzuräumen und darüber zu reden, wie sie uns an diesem Tag behandelt haben!“

Die Schauspieler würden sich jedoch bemühen, ihrer Rasselbande mit Geduld und Verständnis zu begegnen. „Wenn wir das Gefühl haben, uns in etwas reinzusteigern, wie es alle Eltern während diesen Zeiten tun, erinnern wir uns daran, dass es gute Zeiten sind, weil wir alle zusammen sind und sicher sind“, erklärt die brünette Schönheit gegenüber der Zeitung ‚Sydney Morning Herald‘.

BANG Showbiz

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel