Er kontrollierte Leute: Anzeige gegen Oliver Pocher

Jetzt ist Schluss mit lustig: Comedian Oliver Pocher hat Ärger mit dem Gesetz. Der 42-Jährige soll sich in Köln als Polizeibeamter ausgegeben haben.

Er soll sich als Polizist ausgegeben haben 

Denn wie die “Bild” nun berichtet, soll es eben wegen Dreharbeiten zu jener Sendung zu der Strafanzeige gekommen sein. Pocher sei als Polizist verkleidet in Köln unterwegs gewesen. “Er soll im Umfeld des Kölner Doms Leute kontrolliert und eine Polizeiuniform getragen haben”, zitiert die Zeitung einen Polizeisprecher. Die Folge: Strafanzeige wegen des Verdachts auf Amtsanmaßung. 

Pocher äußerte sich bisher noch nicht zu dem Thema. Es wäre allerdings nicht das erste Mal, dass sich der Promi mit einer Anzeige auseinandersetzen müsste.

Pocher und der Ärger mit dem Gericht 

Mit seinen Späßen, die in Richtung anderer Promis gehen, handelte er sich schon des Öfteren viel Ärger ein. Michael Wendlers Vater soll schon rechtliche Schritte gegen den Comedian eingeleitet haben. Auch Anne Wünsche schaltete einen Anwalt ein, als Pocher über angeblich gekaufte Follower der Influencerin witzelte. Die forderte da sogar eine einstweilige Verfügung gegen den Star. 

  • Julie Andrews wird 85: Über 50 Jahre später: So sieht Mary Poppins heute aus
  • Sie hörte nicht auf seinen Rat: Ennesto Monté verlässt Freundin wegen OP
  • “Du bist eine abartige Person”: Der Streit im ”Sommerhaus der Stars” eskaliert
  • Mit Schauspieler : ”Bergdoktor”-Star Ronja Forcher hat sich verlobt

Doch auch als Privatperson sind dem gebürtigen Hannoveraner rechtliche Auseinandersetzungen nicht ganz fremd. Auch die Ehe zu Alessandra Meyer-Wölden ging nicht ganz ohne Anwälte zu Ende. Das Model und der Komiker waren von 2010 bis 2014 verheiratet und haben drei Kinder zusammen. 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel