Emilia wählt Fynn: "Love Island"-Greta bricht in Tränen aus

Diese Love Island-Paarungszeremonie hatte es in sich! Nachdem am Mittwoch zwei männliche Granaten in die Liebesvilla gezogen waren, wurden die Karten nun neu gemischt – sehr zum Leidwesen von Greta Engelfried. Der schnappte nämlich Emilia Würsching den TV-Flirt weg. Und obwohl sie zuvor immer betonte, dass sie sich nicht auf Fynn Lukas Kunz festlegen will, hat ihr das nun wohl einen Stich ins Herz versetzt. Sie brach heulend zusammen.

Während der Entscheidung gab sich die Blondine noch relativ gefasst und erklärte: “Ja, manchmal kommen die Dinge eben anders. So ist das eben.” Doch als Jana Ina Zarrella (44) sich von den Islandern verabschiedet hatte, zog sie sich schluchzend zurück. “Ich wusste immer, dass Emilia Fynn interessant findet. Trotzdem kam das so vollkommen unvermittelt und ich war ein bisschen überfordert”, erklärte sie ihren Gefühlsausbruch. Sie hoffe einfach, dass der Verkaufsmitarbeiter sie auch weiterhin kennenlernen will.

Auf Twitter hielt sich das Mitleid für die 21-Jährige trotz Krokodilstränen in Grenzen. “Greta hat Fynn solange alleine gelassen, jetzt weiß sie wenigstens, wie sich Eifersucht anfühlt” oder “Nach allem, was zu sehen war, hat Fynn sich so um Greta bemüht. Sie war sich wohl etwas zu sicher”, stichelten die Nutzer. Emilia hingegen wurde vom Großteil der User gefeiert.

“Love Island – Heiße Flirts und wahre Liebe”, ab Montag, 8. März um 20:15 Uhr und ab 9. März immer montags bis freitags und sonntags um 22:15 Uhr bei RTLZWEI

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel