Elvis-Drummer Ronnie Tutt ist tot

Er gab dem King seinen Rhythmus: Ronnie Tutt, langjähriger Schlagzeuger von Elvis, ist gestorben. Die traurige Nachricht bestätigt seine Tochter. Der Musiker wurde 83 Jahre alt.

Tochter bestätigt den Tod des Musikers

So heißt es in ihrem kurzen Statement, welches auch einige Fotos von ihr und ihrem Vater enthält: „Mit tiefer Traurigkeit teilen meine Familie und ich den Verlust unseres geliebten Vaters mit. Der legendäre Schlagzeuger Ronnie Tutt ‚has left the building‘.“ Eine Todesursache gibt die Hinterbliebene nicht an. Er sei jedoch in seinem Haus im Kreise der Familie verstorben.

„Ein enger Freund für viele hier in Graceland“

Auch die Verwaltungsfirma Elvis Presley Enterprises, die von Elvis‘ früherer Ehefrau Priscilla Presley gegründet wurde, verabschiedet sich mit einem Statement von dem ehemaligen Musikerkollegen: „Ronnie war nicht nur ein legendärer Drummer, sondern auch ein enger Freund für viele von uns hier in Graceland. Wir haben uns jedes Mal gefreut, wenn er sich uns angeschlossen hat, um die Elvis-Woche, Elvis‘ Geburtstag oder viele andere besondere Anlässe zu feiern.“

  • Beunruhigende Nachrichten: Morddrohungen für “Supertalent“-Moderatorin
  • Sorge um Schlagerstar: Tony Marshall auf Intensivstation
  • Wegen Zeckenbiss: Neureuther: Lebensgefahr wegen Zecke

Tutt spielte auch auf den beiden Erfolgs-LPs „The Piano Man“ und „Streetlife Serenade“ von Billy Joel mit. Nach Elvis‘ Tod wurde Tudd auch bei anderen renommierten Acts wie der Jerry Garcia Band oder Neil Diamond engagiert. 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel