"Eine Nummer zu groß": Gwen Stefani über Super-Bowl-Auftritt

Offene Worte von Gwen Stefani (51)! In der Nacht von Sonntag auf Montag findet das diesjährige Finale der US-amerikanischen National Football League statt. Besonders gespannt sind die Fans dabei auf die legendäre Halbzeitshow des sportlichen Großereignisses. Während in diesem Jahr The Weeknd (30) dort sein Können zum Besten geben wird, haben in den Jahren zuvor schon Stars wie Madonna (62) oder Beyonc\u0026#233; (39) den Massen ordentlich eingeheizt. Vor 18 Jahren übernahm Gwen Stefani mit ihrer Band “No Doubt” diesen Job. Jetzt blickte sie auf ihren Auftritt zurück!

“Noch heute kann ich kaum glauben, dass sie uns ausgewählt hatten. Es war eigentlich eine Nummer zu groß für mich damals”, erklärte die 51-Jährige vor Kurzem gegenüber der Deutschen Presse-Agentur. Die “Hollaback Girl”-Interpretin glaube außerdem, dass sie heute einen deutlich besseren Job machen würde als noch vor knapp zwei Jahrzehnten – wenn sie denn noch einmal die Chance dazu bekäme, beim Super Bowl aufzutreten.

Zum Zeitpunkt ihrer Performance bei der weltweit beliebten Sportveranstaltung sei sie überhaupt kein Football-Fan gewesen, verriet Gwen weiter und erklärte, dass sich das mit der Geburt ihrer drei Söhne geändert habe.“Ich weiß noch, als ich mal mit meinem Ältesten im Bett lag und er meinte: ‘Irgendwann werde ich mal ein Football-Star’. Und ich sagen konnte: ‘Ich war schon mal beim Super Bowl'”, erinnerte sich die 51-Jährige stolz an diesen Moment zurück.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel