Einarmiger Motorcross-Star Wey Zapata (23) stirbt bei Unfall

Die Motorcrosssport-Szene trauert um ein ganz besonderes Mitglied! Geronimo Alberto Zapata Bacur, der unter dem Namen Wey Zapata bekannt ist, hatte vor fünf Monaten seinen Arm bei einem schlimmen Autounfall verloren. Davon ließ sich Wey aber nicht unterkriegen und stieg bereits kurz nach der Genesung wieder auf sein Motorrad. Das wurde ihm jetzt zum Verhängnis: Der 23-Jährige starb während eines Rennens.

Wie The Sun berichtet, ereignete sich der Unfall während eines Wettbewerbs in San Agustin, einer Stadt in der argentinischen Provinz Cordoba. Wey verlor den Augenzeugen zufolge während eines Stunts die Kontrolle über sein Gefährt und stürzte. Zwei nachfolgende Fahrer konnten dem Gestürzten nicht mehr ausweichen und überfuhren ihn mit ihren Maschinen. Die Hilfe der Rettungskräfte kam für den Sportler zu spät.

Wey war entgegen aller Empfehlungen seiner behandelnden Ärzte zum Motorcross-Sport zurückgekehrt. Bei seinem Comeback in der südargentinischen Stadt Chubut am 4. März konnte er sogar seinen ersten Podiumsplatz feiern.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel