Dwayne „The Rock“ Johnson: Überall Blutergüsse – was ist mit seinem Rücken passiert?

Dwayne „The Rock“ Johnson: Überall Blutergüsse – was ist mit seinem Rücken passiert?

Fette dunkle Male auf  „The Rock“ Rücken

Es sieht ziemlich schmerzhaft aus, was da auf dem Rücken von Action-Held Dwayne „The Rock“ Johnson (48) los ist. Der Schauspieler postet ein Spiegelselfie von seinem Astralkörper – und auf seinem Rücken sehen wir viele große, kreisrunde Blutergüsse. Allerdings muss sich niemand Sorgen um „The Rock“ machen. Er hat sich ganz freiwillig „verschandeln“ lassen. Die Flecken sind das Ergebnis einer „Schröpftherapie“.

Dwayne Johnson kümmert sich um seinen „Dinosaurier-Körper“

„Ich bin immer auf der Suche nach neuen Techniken, um diesen 250 Millionen Jahre alten Dinosaurier-Körper in Schuss zu halten“, schreibt der 48-Jährige zu seinem Instagram-Foto.

„The Rock“ hat sich schröpfen lassen. Bei dieser Schmerztherapie wird mit Glasglocken auf der Haut ein Unterdruck erzeugt. Die Methode hilft gegen Muskelverhärtungen. Und genau das ist bei Dwayne Johnson das Problem: Er hat öfters mal Rücken wegen „alten Verletzungen“ und seinem täglichen Workout – dazu zähle auch, dass er seine Kids ständig „herumschleifen“ muss, wie der liebevolle 3-Fachpapa es scherzhaft nennt. „Es fordert alles seinen Tribut, also ist es entscheidend, proaktiv zu sein“. In diesem Fall hat Dwayne eben mal zur Schröpftherapie gegriffen. Und der Muskelmann ist zufrieden mit dem Ergebnis – auch wenn es nicht so schön aussieht. „Wir bekommen nur einen Körper, also müssen wir uns um ihn kümmern“, lässt „The Rock“ seine über 220 Millionen Follower wissen.

Daniela Katzenberger hat sich übrigens auch schon schröpfen lassen. Allerdings nicht am Rücken, sondern im Dekolleté.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel