Diese Royals sehen ihren Vorfahren extrem ähnlich – Teil 1

In den Königshäusern reichen die Familienstammbäume weit zurück. Beim Blick auf die Herkunft einiger Royals von heute steht fest: Ein Großteil von ihnen sieht seinen Vorfahren zum Verwechseln ähnlich.

Wenig überraschend sind dabei die optischen Parallelen zwischen Vater und Sohn sowie Mutter und Tochter. So bilden sich bei den Herren im britischen Königshaus mit fortschreitendem Alter immer mehr die ähnlichen Gesichtszüge heraus. Früher ähnelte Prinz Charles (71) seinem Vater Prinz Philip (99) kaum. Heute sind jedoch eindeutige Parallelen zu erkennen. Und auch Prinz Harry (36) ist die Blutsverwandtschaft zu seinem Vater und Großvater immer mehr anzusehen.

Prinz William: Ähnlichkeit zu Prinzessin Diana

Prinz William (38) hingegen kommt mehr nach seiner Mutter, Lady Diana (†36), welche bei einem Autounfall 1997 verstarb. Williams ältester Sohn Prinz George (7) ist ihm schon heute wie aus dem Gesicht geschnitten. Und auch dessen jüngere Geschwister scheinen nach Papa William zu kommen.

Prinz William(© Getty Images)

Über mehrere Generationen streckt sich hingegen die Ähnlichkeit von Prinzessin Charlotte (5) und ihrer Urgroßmutter Königin Elisabeth II. (94). Tatsächlich ähneln sich die Gesichtszüge der beiden Frauen zumindest bislang sehr, wenn man alte Kindheitsfotos der Queen ansieht.

Wie sehr die Royals ihren Vorfahren ähneln und welche weiteren verblüffenden Ähnlichkeiten es in den Königshäusern gibt, erfahrt ihr im Video.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel