David Friedrich: Balkon abgefackelt! Jetzt zeigt er das Ausmaß

David Friedrich: Balkon abgefackelt! Jetzt zeigt er das Ausmaß

Auf dieses Osterfeuer hätte David Friedrich verzichten können

Am Ostersonntag um 6 Uhr morgens endete die Nachtruhe für „Bachelorette“-Sieger David Friedrich (31) abrupt. Seine Terrasse fing aus bislang ungeklärten Gründen Feuer und brannte lichterloh. Auf Instagram zeigt er jetzt das gesamte Ausmaß des Brandes.

Ein Bild der Zerstörung

Am Abend vor dem Brand hatten David Friedrich und sein guter Freund Kamil Golik noch zusammen auf dem Balkon gegrillt. Auf Instagram zeigt David jetzt, wie schlimm das Feuer gewütet und welchen Schaden es angerichtet hat.

Auf dem Foto bietet sich ein erschreckender Anblick: Die Terrassenplatten sind völlig verkohlt, die Jalousie vor der Balkontür hatte scheinbar auch Feuer gefangen und zeigt ein großes Brandloch. Im Hintergrund ist eine Gasflasche neben dem Grill zu sehen – nicht auszudenken, wenn sie explodiert wäre. Auf dem Foto räumt David gerade die traurigen Überreste des Balkonbelags zusammen, um sie zu entsorgen. Bei diesem Anblick wird sofort klar: Der „Dschungelcamp“-Teilnehmer und sein Kumpel Kamil scheinen einen echten Schutzengel gehabt zu haben!

Das ist auch David bewusst, denn er hat seinen Post mit „Glück im Unglück“ betitelt. Weiter schreibt er: „Jetzt können wir tatsächlich drüber lachen. Ich bin dankbar. Für das Leben.“ Nach der Brandursache wird nun gesucht, denn der Grill war scheinbar nicht die Ursache des Feuers: „Die Polizei findet jetzt heraus, was und warum da irgendetwas Feuer gefangen hat“, so der Pechvogel.

David Friedrich lebt wieder alleine

Kumpel Kamil war das Feuer zum Glück rechtzeitig aufgefallen und so konnte Schlimmeres verhindert werden. Nicht auszumalen, was passiert wäre, wenn Neu-Single David alleine zu Hause gewesen wäre.

Der Schlagzeuger der Band „Eskimo Callboy” scheint momentan eine Pechsträhne zu haben. Zuerst die Trennung von seiner Freundin Maxime Herbord (26) im Februar und jetzt der Brand. Bleibt zu hoffen, dass die kommende Zeit besser für den Duisburger wird.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel