Darum wollte sie von ihm ein Autogramm

Oscarpreisträgerin Sandra Bullock (57) als zurückgezogen lebende und etwas tollpatschige Autorin und "Harry Potter"-Star Daniel Radcliffe (32) als exzentrischer Schurke? Nicht grundlos lässt sich die Action-Komödie "The Lost City – Das Geheimnis der verlorenen Stadt" (ab 21. April im Kino) als etwas andere Abenteuer-Unterhaltung beschreiben.

Umso spaßiger schienen die Dreharbeiten des hochkarätig besetzten Films gewesen zu sein, bei dem Bullock neben der Hauptfigur der Loretta Sage auch als Produzentin fungierte. "Es ist nicht immer einfach, wenn man als Schauspieler zusammenarbeitet. Wir wollen schließlich alle unsere Momente haben", erklärt Bullock im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news.

Sandra Bullock: „Meine Kinder nennen ihn Dan“

Mit Schauspielkollege Daniel Radcliffe, der den exzentrischen Milliardär Abigail Fairfax verkörpert, habe es in dieser Hinsicht jedoch keine Probleme gegeben – im Gegenteil: "Es war wirklich sehr, sehr leicht mit Daniel", schwärmt Bullock. Weiter verrät sie, dass ihre ganze Familie, aber vor allem ihre Kinder "große 'Harry Potter'-Fans" seien und es "Autogramme für alle" gegeben habe.

Den Hogwarts-Helden als Schurken zu erleben sei "einschüchternd", aber auch "brillant" gewesen: "Ich war ein wenig verblüfft, wie schnell er sich von einem so netten Mann in einen so bösen Charakter verwandeln konnte. Plötzlich verschwanden diese großen blauen Augen", erinnert sie sich im Interview. "Es ist wirklich einschüchternd, wenn man dort ist und den ganzen Tag herumalbert und dann kommt Dan – meine Kinder nennen ihn Dan – ans Set und alle stehen plötzlich bereit und sagen dann: 'Oh okay, Dan ist da.'"

So reagierte Daniel Radcliffes Freundin auf das Filmprojekt

Auch für Radcliffe hätte das Mimen des Filmbösewichts einen gewissen Reiz ausgeübt. "Abigail Fairfax war natürlich nicht so, wie ich bin. Aber ich denke, ich habe eine Menge von verzogenen Engländern getroffen, sodass ich ein Gefühl dafür bekam, wie Abigail tickt", erklärt der Brite im Gespräch mit spot on news.

Als er das Angebot für den Film mit und von Bullock bekommen und das Skript gelesen habe, habe er zuerst seiner Freundin Erin Darke (37) davon erzählt. Diese sei begeistert gewesen: "Wir sind beide Fans. Sie sagte nur: 'Du musst das machen! Das Skript ist egal, das wird schon gut sein. Du musst das machen!' Das war eine sehr leichte Entscheidung für mich."

Channing Tatum und Brad Pitt „sind zwei Hardcore-Frauenhelden“

Neben Bullock und Radcliffe haben auch die Hollywood-Stars Channing Tatum (41) und Brad Pitt (58) eine Rolle in "The Lost City" inne. "Sie sind natürlich zwei Hardcore-Frauenhelden", schwärmt Bullock im Interview. Der Schauspielerin zufolge hätten die beiden "ihren Job gut gemacht": "Sie lassen ihre Arbeit so einfach aussehen, weil sie eine Menge Mühe hineinstecken. Ihre Arbeitsmoral ist nicht von dieser Welt. Sie arbeiten unglaublich hart."

Ob Tatum und Pitt die Crew zusätzlich ins Schwitzen gebracht haben? Das sei zumindest für Radcliffe eine der größten Herausforderungen bei den Dreharbeiten im Dschungel gewesen: "Für mich war es wirklich hart, es so aussehen zu lassen, als würde ich nicht so viel schwitzen." Bullock hingegen erinnere sich vor allem an jenen Tag, "wo wir die Szene mit Channing und Brad gedreht haben, bei der ich in einer Schubkarre sitze – mit einem erbärmlichen Blick". Wegen des Tageslichts sei ihnen die Zeit davon gelaufen und die Explosion im Hintergrund sei die größte Challenge gewesen. "Aber wir haben es geschafft, mit nur einem Versuch. Das, was im Film zu sehen ist, war der einzige Take, den wir gemacht haben", so Bullock. "Es ist sehr befriedigend, wenn es funktioniert", schmunzelt sie.

Darum geht es in „The Lost City“

Die brillante, aber zurückgezogen lebende Autorin Loretta Sage (Sandra Bullock) hat ihre Karriere damit verbracht, in ihren beliebten Liebes- und Abenteuerromanen über exotische Orte zu schreiben – Held ihrer Geschichten, das gutaussehende Covermodel Alan (Channing Tatum), der auch im echten Leben seine Existenz der Verkörperung der Hauptfigur "Dash" gewidmet hat. Während sie auf Tournee ist, um ihr neues Buch mit Alan zu promoten, wird Loretta von einem exzentrischen Milliardär (Daniel Radcliffe) entführt, der hofft, dass sie ihn zum Schatz der antiken verlorenen Stadt aus ihrem letzten Roman führen kann. Neben Alan kommt Loretta auch Jack Trainer (Brad Pitt) zur Hilfe.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel