Darum hat Patrick J. Adams keinen Kontakt zu Meghan

Von 2011 bis 2018 spielten die jetzige Herzogin Meghan und Patrick J. Adams Seite an Seite in der Serie “Suits”. Mittlerweile haben die beiden keinen Kontakt mehr. Der Schauspieler verrät nun, woran das liegt. 

“Ich weiß nicht, was ich sagen würde” 

“Ich habe keinen Zweifel, dass ich jederzeit zum Telefon greifen und sie anrufen könnte, aber ich weiß nicht, was ich sagen würde”, erklärte der Schauspieler. “Nach der Geburt unserer Kinder wurden einige Texte und Geschenke verschickt, aber ich denke, ich bin ein bisschen ängstlich.” Er habe Angst vor der Idee, “die womöglich existierenden Mauern zu durchbrechen”, um dieses Gespräch zu führen.

Dass sie keine Zeit miteinander verbrachten, liege auch daran, wie enorm Meghans Leben in vielerlei Hinsicht geworden sei. Er habe keinen Zweifel, dass sie der Aufgabe gewachsen sei und dass sie und Prinz Harry die Aufgaben gemeinsam meisterten. “Meghan ist eine unglaublich starke und kraftvolle Frau. Sie macht das sehr, sehr gut”, sagte Adams. 

Adams drehte zuletzt für “Sneaky Pete” 

Von der ersten bis zur einschließlich siebten Staffel der Anwaltsserie “Suits” spielten Patrick J. Adams und Herzogin Meghan, die damals noch Meghan Markle hieß, Seite an Seite. Die achte Staffel war die erste mit veränderter Hauptbesetzung.

  • Bezug zur Vergangenheit: Hatte die Queen einen Plan für Meghan und Harry?
  • Zweiter Korb für die Königin: Harry und Meghan feiern Weihnachten in USA
  • Bereits seit einem Jahr: Star-Geiger David Garrett ist wieder vergeben

Adams spielte zuletzt in der Serie “Sneaky Pete” mit. Meghan kümmert sich derzeit zusammen mit Harry um ein neues Projekt für den Streamingdienst Netflix. 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel