Cousin von Pharrell Williams bei Schießerei in Virginia getötet

Pharrell Williams trauert um seinen Cousin: Der 25-Jährige ist am Wochenende bei einem Schusswechsel getötet worden. Der Musiker fordert nun Aufklärung über den Vorfall in Virginia Beach.

“Der Verlust dieser Leben ist eine unermessliche Tragödie”, schrieb Pharrell Williams am Dienstag seinen mehr als zehn Millionen Fans auf Twitter. “Mein Cousin Donovon wurde bei den Schießereien getötet.” Dazu teilte der Musiker ein Foto von Donovon Lynch, der gerade einmal 25 Jahre alt wurde.

Am Freitagabend sollen in der Region Hampton Roads mehrere Schüsse gefallen sein. Gegen 23 Uhr (Ortszeit) sei die Polizei nahe der 20th Street und Atlantic Avenue auf die ersten Opfer gestoßen. Kurz darauf seien einen Block weitere Schüsse zu hören gewesen. Dort habe ein Polizist den mutmaßlichen Täter mit einer Waffe gestoppt und dabei tödlich verletzt. Hierbei soll es sich um Donovon Lynch handeln.

Was genau vor Ort geschehen ist, sei jedoch unklar. Medienberichten zufolge soll der Polizist, der auf Pharrell Williams’ Cousin schoss, zwar eine Body-Kamera getragen haben, die sei jedoch nicht aktiviert gewesen. Somit stehe kein Videomaterial zur Auswertung des Vorfalls zur Verfügung. Unklar sei auch, ob Donovon Lynch eine Waffe bei sich hatte oder nicht. Darüber habe es widersprüchliche Aussagen der Polizei gegeben.

“Es ist wichtig”

Pharrell Williams wünscht sich nun Klarheit über die Schießerei in Virginia Beach. Der Sänger will, dass die Umstände aufgeklärt werden. “Es ist wichtig, dass meine Familie und die Familien der anderen Opfer die Transparenz erhalten, die sie verdienen.” Der Ort, ein beliebtes Ausgehviertel in Virginia, sei der “Inbegriff der Hoffnung”.

  • Er wurde 85 Jahre alt: Russell Crowe trauert um seinen Vater John
  • Ohne Abstand oder Maske : Trump-Ehepaar auf Hochzeit gesichtet
  • “Widerlich”: Nach rassistischem Vergleich: Halle Berry attackiert Moderator

Am Freitagabend kam noch eine weitere Person ums Leben. Medienberichten zufolge soll es sich dabei um die 29-jährige Deshayla Harris handeln. Sie soll bei einer anderen Schießerei in Virginia Beach getötet worden sein. Derzeit gehe die Polizei nicht davon aus, dass dieser Todesfall in Verbindung mit den ersten beiden Schießereien steht. Der örtliche Polizeichef Paul Neudigate hatte am Samstag von einer “sehr chaotischen Nacht” gesprochen.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel