Condé Nast: Legendäre "Vogue"-Chefin Anna Wintour wird jetzt noch mächtiger

Die berühmt-berüchtigte langjährige US-“Vogue”-Chefin Anna Wintour wird jetzt noch mächtiger. Sie rückt ins Topmanagement von Condé Nast vor.

US-“Vogue“-Chefin Anna Wintour (71) wird befördert. Das gab der Condé Nast Verlag am Dienstag in einer Mitteilung bekannt, in der die “neue globale Content-Strategie” vorgestellt wurde. Das Unternehmen werde demnach seine kreativen Abläufe umgestalten, um Publikum und Werbepartner besser bedienen zu können. “Geleitet wird die Umstrukturierung von Anna Wintour, die zum Chief Content Officer für das Unternehmen weltweit ernannt wurde”, heißt es weiter.

“Wir werden die inspirierenden Geschichten unserer Zeit erzählen”

“Annas Ernennung stellt einen entscheidenden Moment für Condé Nast dar, da ihre Fähigkeit, neue Zielgruppen anzusprechen und gleichzeitig einige der besten Talente der Branche zu fördern und zu betreuen, sie zu einer der bedeutendsten Führungskräfte der Medienbranche gemacht hat”, schwärmt Roger Lynch, CEO von Condé Nast, der Wintours direkter Vorgesetzter sein wird.

Auch Anna Wintour stapelt bei ihren Zielen im künftigen Job nicht eben tief. “Wenn wir in die Zukunft von Condé Nast blicken, werden wir die unübertroffene Kombination aus unserer globalen Reichweite und dem lokalen Wissen und der Identität unserer Titel nutzen, um die wichtigsten und inspirierenden Geschichten unserer Zeit zu erzählen.”

Anna Wintour von Queen Elizabeth II. geadelt

Die gebürtige Londonerin Anna Wintour ist seit 1988 Chefredakteurin der US-“Vogue” und seit 2013 Künstlerische Leiterin von Condé Nast in den USA. Zuletzt wurde sie im August 2019 zur globalen Content-Beraterin von Condé Nast ernannt. Verantwortlich ist sie auch für das Museum Costume Institute des Metropolitan Museum of Art, für das sie mehr als 240 Millionen Dollar gesammelt hat.

Die einflussreiche Modeexpertin trägt viele ehrenvolle Titel. Zuletzt wurde sie im Jahr 2017 für ihre Leistungen in den Bereichen Mode und Journalismus von Queen Elizabeth II. (94) in den Adelsstand erhoben, indem sie zur Dame Commander (DBE) des britischen Ritterordens Order of the British Empire ernannt wurde. Im Jahr 2011 wurde sie vom damaligen französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy (65) mit dem Verdienstorden Légion d’Honneur ausgezeichnet. Im Oktober 2009 ernannte der damalige US-Präsident Barack Obama (59) Anna Wintour zum Mitglied des President’s Committee on the Arts and Humanities.

spot on news

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel