Comedian ist gestorben

Louie Anderson ist tot. Der Comedian starb an diesem Freitag (21. Januar) in einem Krankenhaus in Las Vegas an den Folgen einer Blutkrebs-Erkrankung. Das bestätigte sein Sprecher Glenn Schwartz mehreren US-Medien. Der Schauspieler wurde 68 Jahre alt.

Rolle in „Der Prinz aus Zamunda“

1984 feierte Anderson sein Comedy-Debüt in der "Tonight Show", daraufhin folgten mehrere Stand-up-Specials. Auch als Schauspieler zeigte der Comedian sein Talent. 1988 spielte er in der Rolle des Maurice im Kultfilm "Der Prinz aus Zamunda" und war 2021 auch in der Fortsetzung "Der Prinz aus Zamunda 2" zu sehen.

1995 kreierte er seine eigene Animationsserie "Life with Louie", die auf seiner Kindheit in einer Großfamilie basierte, und bekam ein Jahr später mit "The Louie Show" seine eigene Sitcom. Von 1999 bis 2002 moderierte Anderson die Gameshow "Family Feud", hierzulande bekannt als "Familien-Duell". Nach einigen Gastrollen in Serien wie "Scrubs" übernahm er von 2016 bis 2019 die Rolle als Christine Baskets in der Comedy-Serie "Baskets" mit Zach Galifianakis (52). Anderson gewann dafür einen Primetime Emmy Award.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel