Charlotte Würdig schildert dramatische Corona-Situation

Charlotte Würdig hat sich mit Corona infiziert. Gemeinsam mit ihren zwei Kindern heißt es nun: Quarantäne – und die Erkrankung überstehen. Jetzt hat sich die Moderatorin mit drastischen Worten an ihre Follower gewandt.

Das war „brutal hart“, so Würdig. Denn trotz ihres intakten Immunsystems hatten die beiden „teilweise 40, 41 Grad Fieber“. Es seien harte Nächte für sie als Mutter gewesen, in denen sie sich große Sorgen gemacht hätte. „Das ist für eine Mama nicht schön zu sehen“, beschreibt die Moderatorin die aktuell offenbar dramatische Corona-Situation.

Auch sie selbst leide unter der Lungenerkrankung. „Ich habe trotz Impfung echt harte Symptome“, schildert die Ex-Frau von Rapper Sido ihren Krankheitsverlauf und ergänzt: „Das ist kein Spaß hier, wir würden das nicht überleben, wir würden auf die Intensivstation gebracht werden“. Was Würdig damit meint, ist eindeutig: Wer sich nicht impfen lässt, bringe sich in Lebensgefahr.

Über Corona: „Nehmt das nicht auf die leichte Schulter“

Ihre Bitte an alle: „Lasst euch bitte impfen, lasst euch keinen Schwachsinn einreden.“ Eine Impfung gegen das Coronavirus sei kein „Hokuspokus“. „Das muss euch klar werden. Nehmt das nicht auf die leichte Schulter“, echauffiert sie sich in dem gut dreiminütigen Video. Man soll es für sich selbst, aber auch für seine Liebsten tun, um sich und andere zu schützen. „Eure Liebsten sollten es euch doch wert sein, oder?“, fragt sie am Ende ihre mehr als 210.000 Follower auf Instagram.

  • „Es hat uns erwischt“: Charlotte Würdig hat Corona
  • „Wie ein bockiges Kind“: Corona-Kampagne sorgt für Aufsehen
  • Promigast bei „Wer wird Millionär?“: TV-Moderator hat Corona

Einen Tag zuvor, am Donnerstagnachmittag, gab Würdig ebenfalls via Instagram bekannt, dass sie und ihre beiden Kinder sich infiziert hätten. Zahlreiche Stars, darunter Lilly Becker, Judith Williams und Autorin Laura Karasek wünschten ihr in den Kommentaren eine gute Besserung.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel