Charlène von Monaco: Mager-Wahn! Diese Bilder sind erschreckend | InTouch

Das Gesicht ist blass und schmal, ihre Augen blicken müde. Das voluminöse Schultertuch und die weite Hose können nicht verbergen, wie mager der Körper von Charlène von Monaco ist. Ganz besonders an ihren Handgelenken und den knochigen Fingern ist deutlich zu erkennen, wie furchtbar dünn die Fürstin (43) geworden ist. Sie ist nur noch ein Schatten ihrer selbst!

Dieses Foto, das vor wenigen Tagen veröffentlicht wurde, hat die Monegassen schockiert. Einst war Charlène so sportlich, kraftvoll, energiegeladen. Vor ihrer Hochzeit mit Fürst Albert von Monaco (63) war sie Profischwimmerin – und verlor auch als Fürstin nie ihre Leidenschaft für den Sport.

Auch interessant:

  • Verona Pooth & Ehemann Franjo Pooth: Trennung! Nach 18 gemeinsamen Jahren sind die Koffer gepackt!

  • Florian Silbereisen: Heimliche Hochzeit! Jetzt wird sein großer Traum endlich wahr!

  • Schnäppchen-Alarm: Jetzt direkt zu den Tages-Deals bei Amazon!*

Eiskalt will man Charlène von Monaco am monegassischen Fürstenhof ersetzen. Doch nun kämpft sich die Fürstin (43) an den Hof zurück. Eine Frage, die sich die Monegassen jetzt stellen: Ist es vielleicht schon zu spät?

So schlecht geht es Charlène wirklich

Vor einem Jahr nahm sie noch an einem Wettkampf teil, bei dem sie ganze 180 Kilometer auf einem Wasserrad übers Meer fahren musste – von der Nordwestküste Korsikas bis nach Monaco. Nach über 22 Stunden hatte Charlène die sportliche Herausforderung nicht nur geschafft, sie kam sogar als Erste ans Ziel!

Wenn man sie jetzt sieht, ist es fast undenkbar, dass sie solch einen Kraftakt noch mal bewältigen könnte…

Seit sie im Frühjahr nach Südafrika gereist und dort an einer schweren Hals-Nasen-Ohren-Entzündung erkrankt ist, scheint es ihr trotz mehrerer Operationen immer noch schlecht zu gehen. Eines Abends brach sie sogar zusammen und kam in die Klinik!

Dennoch verkündete ihr Ehemann kürzlich laut „Neue Post“: „Es geht ihr besser.“ Doch mittlerweile musste sich die Fürstin einem weiteren Eingriff unter Vollnarkose unterziehen.

Die Operation sei gut verlaufen, hieß es jetzt aus dem Umfeld des Palastes. Doch die Krankheit hat ihre Spuren bei Charlène hinterlassen. Ihr einst so strahlendes Lächeln ist verschwunden. Sicher quälte sie auch noch ein anderer Kummer – die Sehnsucht nach ihren Zwillingen Jacques und Gabriella (6). Die Ärzte hatten ihr verboten, nach Monaco zu fliegen. So konnte sie die Kinder in den letzten Monaten nur für wenige Tage in die Arme schließen.

„Sie wird sehr bald zurück sein“, kündigte Fürst Albert an. Doch dieses neue Foto seiner Ehefrau lässt bei den Monegassen Zweifel aufkommen.

Auch Kate schockierte das gesamte Königreich mit Mager-Bildern. Mehr dazu erfahrt ihr hier im Video:

JW Video Platzhalter

*Affliliate-Link

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel