Carmen Geiss: Ihr Posting sorgt für Diskussionen

Ihre Follower üben Kritik

Carmen Geiss kassierte vor Kurzem einen Shitstorm auf Instagram. 

Sie und ihr Ehemann Robert Geiss wurden gegen das Coronavirus geimpft.

Da die Familie seit vielen Jahren in Monaco lebt, kamen sie früher an die Reihe. 

Deutschland befindet sich derzeit mitten im Impfchaos gegen das Coronavirus. Viele warten darauf, endlich ihre Impfdosis zu bekommen, doch es geht nur schleppend voran. Zwei Prominente haben sich nun impfen lassen: Carmen Geiss, 55, und ihr Ehemann Robert Geiss, 57. Mit der Bekanntgabe ihrer Impfung lösten sie wilde Diskussionen aus.

Carmen Geiss & Robert Geiss: Sie haben sich impfen lassen

Ende März brach ein wahrer Shitstorm über Carmen Geiss und ihren Mann Robert Geiss aus. Grund dafür war ihre Impfung gegen das Coronavirus in Monaco. Der Reality-Star postete auf Instagram, dass das Paar sich auf den Weg ins Impfzentrum macht. Damit schickte sie gleichzeitig einen Appell an ihre Follower, sich ebenfalls gegen das Virus impfen zu lassen:

Wir sind, denke ich, gute Vorbilder. Jeder sollte sich impfen lassen, damit dieses Covid endlich ein Ende hat, diese Pandemie.

Doch für ihre Impfaktion ernten die Geissen nicht nur Lob. Viele kritisieren auch das Ehepaar mit dem Hintergrund, dass diese noch gar nicht an der Reihe wären. Denn Carmen und Robert sind weder über 65 Jahre alt noch gehören sie zu einer systemrelevanten Berufsgruppe. Die Irritation bei ihren Followern ist groß und viele lassen ihren Ärger raus, wie beispielsweise:

Seit wann dürfen 50-Jährige sich impfen lassen?

oder

Wieso seid ihr schon dran? So alt seid ihr doch noch gar nicht.

Mehr über Carmen Geiss: 

  • Carmen Geiss: Serien-Aus? Jetzt spricht sie Klartext
  • Carmen Geiss: Nervenzusammenbruch! “Ich kann das nicht”
  • Carmen Geiss: Neues Foto – und alle reden nur über ein Detail

Carmen Geiss: Jetzt schlägt sie zurück

Doch nun kontort Carmen Geiss, denn für ihre frühe Impfung gibt es einen Grund. Wo in Deutschland die Impfung der Bevölkerung nur schleppend vorangeht, ist diese in Monaco in vollem Gange. Dort lebt die Familie Geissen bereits seit vielen Jahren. Auf Instagram veröffentlichte Carmen vor Kurzem ein Statement, welches verrät, dass im Fürstentum Monaco nach Alter und Nachname geimpft werde:

https://www.instagram.com/p/CNiJotMDQkc/

Sie stellt klar, dass sie auch in Monaco nicht bevorzugt werden und entschärft somit den Shitstorm gegen sie. Nun hofft das Ehepaar, dass es von den Nebenwirkungen verschont bleibt und bald wieder ein normaleres Leben führen kann: 

Hier in Monaco sind wir Gott sei Dank ein bisschen schneller, und wir bekommen heute unsere erste Impfung. Jetzt hoffen wir mal, dass es ab heute bergauf geht.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel