Bushidos kleine Kids wussten von drohendem Drillings-Verlust

Anna-Maria Ferchichi (39) hat nie ein Geheimnis aus ihrer Risikoschwangerschaft gemacht. Die Ehefrau von Bushido (43) hat seit Beginn ihrer Drillingsschwangerschaft mit Komplikationen zu kämpfen. Zuletzt drohte einer der Föten sogar noch vor der Geburt zu sterben. Im Netz gehen die Fünffacheltern ganz offen mit dieser schwierigen Zeit um. Heute sind die Babys zum Glück stabil. Ihre teilweise noch sehr kleinen Kinder hatten sie zuvor darüber aufgeklärt, dass es möglicherweise nicht alle ihrer drei Schwestern schaffen werden.

Anna-Maria brachte ihren mittlerweile 19-jährigen Sohn Montry mit in die Beziehung. Gemeinsam hat das Paar außerdem die Kinder Aaliyah (9), Issa (6) sowie die Zwillinge Laila und Djibrail (8). Die beiden seien ihren Kids gegenüber in vielen Dingen sehr offen, erzählte Anna-Maria im Gespräch mit Bild. „Auch als es der Kleinen nicht gut ging. Wir haben die ganze Zeit gesagt, dass wir nicht wissen, ob wirklich auch drei geboren werden. Die sind sehr gut damit umgegangen, weil wir kein Drama draus gemacht haben.“, schilderte die 39-Jährige. Erst als sie sich gesammelt hätten, hätten sie ihre Kinder eingeweiht.

Da Bushido und Anna-Maria in der Öffentlichkeit stehen, seien ihre Kids in der Schule ohnehin ständig mit der komplizierten Schwangerschaft konfrontiert worden. „Die gehen sehr entspannt mit den Dingen um. Wir sprechen sehr offen, aber kindgerecht mit ihnen“, führte die hochschwangere Schwester von Sarah Connor (41) weiter aus.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel