Britney Spears’ Freund: "Ihr Vater ist ein Schwachkopf"

Britney Spears ist nach der “New York Times”-Dokumentation “Framing Britney Spears” wieder in aller Munde. Jetzt meldet sich ihr Freund Sam Asghari zu Wort und kritisiert ihren Vater Jamie Spears aufs Schärfste.

(Quelle: instagram.com/samasghari)

Bei Instagram hingegen sprach der Lebenspartner des Popstars eine andere Sprache und ätzte gegen den Vater und gesetzlichen Vormund seiner Freundin. “Ich finde es wichtig, dass die Leute verstehen, dass ich absolut null Respekt für jemanden habe, der unsere Beziehung kontrollieren will und uns ständig Hindernisse in den Weg legt”, schreibt er in seiner Story. “Meiner Meinung nach ist Jamie ein Schwachkopf”, so Asghari in Rage. 

  • Peter Maffay: ”Man geht mit Sorgen ins Bett und wacht mit Sorgen auf”
  • “Empörung und Wut”: Katarina Witt prangert Corona-Lockdown an
  • Kollegin von Kate Moss: Kobe Bryant: Seine Tochter Natalia wird jetzt Model

In der investigativen Dokumentation geht die “New York Times” den rechtlichen Herausforderungen auf den Grund, mit denen sich Spears infolge der Vormundschaft seit 13 Jahren beschäftigen muss. Zu Wort kommen etwa Spears’ langjährige persönliche Assistentin, ein Anwalt, der einst an der Vormundschaft gearbeitet hat, sowie der Paparazzo, den Spears 2007 mit einem Regenschirm angegriffen hatte. Auch die Rolle der Medien in Spears’ Karriere sowie die “Free Britney”-Bewegung sind Thema der Dokumentation.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel