Brad Pitt: Er leidet an Prosopagnosie

Brad Pitt: Er leidet an Prosopagnosie

Brad Pitt verriet, dass er mit Prosopagnosie (Gesichtsblindheit) zu kämpfen habe.

Obwohl der 58-jährige Schauspieler zwar nie offiziell diagnostiziert wurde, sei er fest davon überzeugt, dass er an der Krankheit leidet und er glaubt, dass dies dazu führte, dass die Leute eine falsche Meinung von ihm haben.

In einem Gespräch mit dem ‚GQ‘-Magazin erklärte Brad, dass es ihm oft schwerfallen würde, sich an neue Leute zu erinnern, weshalb er sich Sorgen darüber macht, dass er bei den Leuten als „distanziert, unzugänglich und selbstbezogen“ rüberkommt. Als die Autorin Ottessa Moshfegh Brad erzählte, dass ihr Mann glaubt, dass er die gleiche Krankheit hat, enthüllte Brad: „Niemand glaubt mir das! Ich möchte jemand anderes damit treffen.“ Pitt soll jahrelang mit der Gesichtsblindheit zu kämpfen gehabt haben und 2013 gab er zu, dass viele Leute ihn deswegen hassen würden. In einem Interview mit dem ‚Esquire‘-Magazin verkündete er: „So viele Leute hassen mich, weil sie denken, ich würde sie nicht respektieren. Also schwöre ich bei Gott, ich habe ein Jahr gebraucht, in dem ich nur gesagt habe: ‚Dieses Jahr werde ich es einfach machen und zu den Leuten sagen, ‚Okay, wo haben wir uns getroffen?“ Aber dadurch wurde es nur noch schlimmer. Die Leute waren beleidigter. Hin und wieder gibt mir jemand den Kontext und ich sage: ‚Danke, dass du mir geholfen hast.‘ […] Du bekommst Sachen zu hören wie: ‚Du bist egoistisch. Du bist eingebildet.‘ Aber es ist mir ein Rätsel, Mann. Ich kann mir kein Gesicht merken und komme doch von so einem Design-/ästhetischen Standpunkt aus. Ich werde es testen lassen.“

BANG Showbiz

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel