Boris Becker: Große Trauer um seinen Trainer Bob Brett! | InTouch

Erschütternde Nachrichten aus der Sportwelt! Wie nun bekannt gegeben wurde, verstarb Tennistrainer Bob Brett im Alter von 67 Jahren!

Bob Brett ist tot! Der ehemalige Tennistrainer von Boris Becker schloss nun im Alter von 67 Jahren für immer seine Augen.

Trauer um Bob Brett

Wie nun mehrere Medien berichten, ist Tennislegende Bob Brett im Kreis seiner Liebsten verstorben. Die Tochter des Trainers bestätigte unter anderem gegenüber “Herald Sun” die traurige Nachricht. Weiter heißt es, dass der 67-Jährige seinem langjährigen Krebsleiden erlegen sei. In Deutschland wurde der Australier vor allem durch seine Arbeit mit Boris Becker bekannt. Von 1987 bis 1991 betreute er das Tennis-Ass und formte ihn zur Nummer eins im Welttennis.

Die Fans von Alexi Laiho müssen einen schweren Verlust verkraften und sich für immer von ihrem Idol verabschieden…

Bob arbeitete mit Tennislegenden zusammen

Neben Boris Becker trainierte Bob Brett ebenfalls Grand-Slam-Gewinner wie Goran Ivanisevic, Johan Kriek und Marin Cilic. Fürinsgesamt 35 Jahre war Bob Brett auf der ATP-Tour aktiv. Seit 2000 engagierte er sich immer mehr für den Tennis-Nachwuchs und arbeitete unter anderem in Japan, Großbritannien und Kanada. In Italien betrieb er außerdem eine Tennis-Akademie. Via Social Media sprachen viele seiner Fans bereits ihre Anteilnahme über das Ableben von Bob Brett aus. Wann eine Trauerfeier zu Ehren des Tennis-Idols stattfinden wird, ist noch nicht bekannt.

Große Trauer! Diese Stars sind viel zu früh von uns gegangen!


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel