"Big Bang Theory"-Star Mayim Bialik leidet an Essstörung!

Dass das Leben als Schauspielerin immensen Druck mit sich bringt, weiß Mayim Bialik (45) am besten. Zwei Millionen Zuschauer verfolgen sie regelmäßig, wenn sie die Hauptrolle der Dr. Amy Farrah Fowler in der Kultserie The Big Bang Theory spielt. Doch unter den Hollywood-Maßstäben, die sich an einem schlanken Schönheitsideal orientieren, hat die Darstellerin in der Vergangenheit gelitten. Wie sehr, das macht die US-Amerikanerin erst jetzt deutlich. In ihrem Podcast, in dem sie ihre Fans regelmäßig an ihrem Leben teilhaben lässt, schockte sie ihre Follower nun mit einer ernsten Nachricht: Mayim gesteht, dass sie an einer Essstörung leidet!

“Ich esse zu viel, wenn niemand hinschaut”, offenbart die Neurowissenschaftlerin erstmals in “Mayim Bialiks Breakdown”-Podcast. Sie wolle damit vor allem ihre Gefühle unterdrücken. In ihrer Karriere als Schauspielerin sei sie in der Vergangenheit oft auf ihr Gewicht angesprochen worden. “Die Leute sagen: ‘Warum bist du so übergewichtig?’ Nun, weil ich ein zwanghafter Überesser bin und nicht nur magersüchtig und einschränkend bin”, gibt Mayim lachend zu.

Inzwischen gehe es der 45-Jährigen aber besser. Seit zwei Jahren erhole sie sich nun bereits von der Krankheit. Die “Blossom”-Darstellerin versuche mittlerweile, den Druck der Schauspielbranche nicht mehr an sich ranzulassen. Außerdem wolle sie zukünftig nicht mehr auf die Stylisten hören, die ihr in der Vergangenheit immer zu viel Farbe rieten. Stattdessen wolle sie mehr Schwarz tragen, denn dies gefalle ihr selbst am besten.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel