Betty White (†99): Eine Freundin offenbart ihre letzten Worte

Rührende Liebeserklärung an ihren Ehemann

Betty White (†99): Eine Freundin offenbart ihre letzten Worte

Der "Golden Girls"-Star wurde 99 Jahre alt

Am 17. Januar 2022 wäre Betty White 100 Jahre alt geworden. Doch an Silvester machte plötzlich diese traurige Meldung die Runde: Die beliebte Schauspielerin ist im Alter von 99 Jahren verstorben. Eine ihrer guten Freundinnen hat jetzt die rührenden, letzten Worte der TV-Ikone offenbart.

Betty White ist wieder vereint mit ihrem geliebten Ehemann

Vicky Lawrence (72), die Betty White einst während den Dreharbeiten zu ihrer TV-Show „Mama’s Family“ kennenlernte, verriet die letzten Worte ihrer Freundin und Kollegin nun gegenüber „People“. Wie Lawrence von Bettys Assistentin erfahren hat, die anwesend war als sie in ihren eigenen vier Wänden friedlich eingeschlafen ist, war das letzte Wort aus ihrem Mund „Allen“. Ihr dritter und letzter Ehemann, der Schauspieler und Moderator Allen Ludden, starb 1981 im Alter von 72 Jahren an Magenkrebs. Für ihre Freundin Vicky ist es eine schöne Vorstellung, dass die beiden jetzt endlich wieder vereint seien – 40 Jahre nach Allens Tod. White war dreimal verheiratet und hatte keine Kinder.

Betty Whites Lebenswerk

Jahrelang stand die Schauspielerin in ihrer Rolle als „Rose Nylund“ in der Kult-Serie „Golden Girls“ vor der Kamera. Als naive Witwe spielte sie sich in den 1980er und 90er Jahren in die Herzen der Zuschauer. Die Karriere der 1922 im US-Bundesstaat Illinois geborenen Schauspielerin begann aber schon lange vor der Sitcom, die ab 1985 in den USA ausgestrahlt wurde und ab 1990 auch in Deutschland.

Direkt nach der High School bekam sie in den späten 30er und 40er Jahren erste kleine Rollen im Fernsehen und am Theater, später trat sie vor allem in Talkshows und Gameshows auf. Auch nach den „Golden Girls“ erhielt sie weiter Rollen in TV und Kino.Sie arbeitete auch als Produzentin und wurde mit Dutzenden Preisen ausgezeichnet, darunter zahlreiche Emmys.

Feier zu ihrem 100 Geburtstag findet trotzdem statt

Mit der Dokumentation „Betty White: 100 Years Young“, die in zahlreichen Kinos in den USA nur am 17. Januar zu sehen sein wird, soll der Schauspielerin wie geplant Tribut gezollt werden. Darin werden die wichtigsten Stationen in Whites Karriere gezeigt, von „Golden Girls“ über „Saturday Night Live“ bis hin zu ihren Anfängen im Schwarzweiß-Fernsehen. Auch über ihr Privatleben erfahren die Zuschauer so einiges, ebenso wie über ihren unermüdlichen Einsatz für den Tierschutz. (sfi)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel