"Bachelorette"-Emre ist ein verurteilter Spanner: Jetzt spricht RTL

Hat der Sender von seiner Vergangenheit gewusst?

Riesen Drama um “Bachlorette”-Kandidat: Emre ist ein verurteilter Spanner. 2016 hat er eine junge Frau beim Umzeihe fotografiert …

… trotzdem darf er bei der “Bachelorette” 2020 um Melissas Herz kämpfen …

… nun äußerte sich der Sender zu dem Vorfall. 

Emre Özcan, 30, sorgte beim “Bachelorette”-Auftakt für Lacher, jetzt jedoch für Entsetzen: Er ist ein verurteilter Spanner. Nun äußerte sich RTL.

Emre Özcan: Schockierende Wahrheit

Dieser Kandidat ist den Zuschauern sicher im Gedächtnis geblieben: Das Johnny Depp-Double, der Melissa mit seinen Barkeeperkünsten überzeugen wollte, hat immer einen Spruch auf den Lippen: “Bachelorette 2020 – das Leben ist nice”. Doch nun kam heraus, dass Emres Leben nicht immer so “nice” war: Er hat 2016 eine unschöne Straftat begangen. 

Wie die “Bild” herausfand, habe der damals 25-Jährige bei einer großen Modekette gearbeitet. Dort fotografierte Emre eine junge Frau beim Umziehen in einer Umkleidekabine. Anschließend sei “ein rechtmäßiger Strafbefehl wegen der Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs durch Bildaufnahmenerlassen worden sein. Er musste eine Strafe von 2000 Euro zahlen. 

Das Opfer Maria K. ist schockiert, dass Emre nun Teil einer Datingshow ist, wie sie gegenüber dem Blatt verreit: 

Dass so jemand ohne Respekt für Frauen, Privatsphäre und Würde im öffentlichen Fernsehen nun eine Frau kennenlernen möchte, ist einfach nur widerlich.

Auch Emre äußerte sich gegenüber der “Bild”. Er habe jedoch kein Verständnis, dass aus seiner Straftat nun so ein großes Ding gemacht werde. Er stellte klar: 

Die Sache ist doch schon so lange her und längst abgeschlossen. Aber ich verstehe die Aufregung jetzt nicht ganz. Natürlich schäme ich mich für diesen Teil meiner Vergangenheit. 

Mehr zur “Bachelorette”:

  • Die Bachelorette” 2020: Das sind die Kandidaten

  • “Die Bachelorette”: Skandal in der ersten Nacht der Rosen 

  • “Die Bachelorette”: DAS gab es noch nie

Eklat um “Bachelorette”-Emre: Das sagt RTL

Viele fragen sich nun sicherlich: Wieso durfte Emre überhaupt nach solch einem Vorfall an der Kuppelshow teilnehmen? Hat der Sender nichts von seiner Vergangenheit gewusst? Diesbezüglich gab  RTL nun ein Statement ab:

Im Rahmen der rechtlich zulässigen Möglichkeiten wurden alle Teilnehmer im Vorfeld überprüft. Zu dem hier beschriebenen Vorfall lagen weder der Produktionsfirma noch dem Sender irgendwelche Hinweise vor.

Ob bei Emre und Melissa trotzdem der Funke überspringt, erfahren die Zuschauer jeden Mittwoch bei “Die Bachelorette” um 20:15 Uhr auf RTL und bei TVNOW.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel