Ari Behn (†): Seine Urne wurde auf einem ganz besonderen Friedhof beigesetzt

Ari Behn (†): Seine Urne wurde auf einem ganz besonderen Friedhof beigesetzt

Märtha Louise von Norwegen: Abschied von ihrem Ex-Mann

Ari Behn beging am 25. Dezember 2019 mit 47 Jahren Selbstmord. Neun Monate nach seinem Tod wurde die Asche des Ex-Mannes von Prinzessin Märtha Louise von Norwegen nun an dem Tag, der sein 48. Geburtstag gewesen wäre, auf einem ganz besonderen Friedhof beigesetzt.

Ari Behn wäre am 1. Oktober 48 Jahre alt geworden

Der Ex-Mann von Prinzessin Märtha Louise von Norwegen und  Vater ihrer drei Töchter Maud (17), Leah (15) und Emma (12) verlor 2019 seinen Kampf gegen die Depressionen. Ein tragischer Verlust für die norwegischen Royals. Nun fand Ari Behn seine letzte Ruhe.

Rund neun Monate nach dem schockierenden Tod des Buchautors wurde er jetzt auf dem „Our Savior’s“-Friedhof in Oslo im engsten Familienkreis bestattet.. Märtha Louise von Norwegen und ihre drei Töchter sollen anwesend gewesen sein. 

Gegenüber dem norwegischen Magazin „Se og Hør“ verriet ein Vertrauter der Familie Behn : „Ich kann bestätigen, dass es heute eine Urnenbeisetzung für Ari gegeben hat. Es ist kein Zufall, dass dieses Datum gewählt wurde.“

Eine letzte besondere Ehre für Ari Behn

Die letzte Ruhestätte des verstorbenen Buchautors gilt als prestigeträchtig und besonders. Norwegische Größen wie Henrik Ibsen (†78) und Edvard Munch (†80) sind in der Nähe von Aris Grab beigesetzt. „Der Friedhof ist seit mehreren Generationen ein Denkmal für Menschen, die einen großen Einfluss auf Norwegen hatten“, sagte Schauspieler Bjarte Hjelmeland (50).

Suizid-Gedanken? Hier gibt es Hilfe!

Wenn Sie Selbstmord-Gedanken haben, wenden Sie sich bitte sofort an die Telefonseelsorge (www.frnd.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erreichen Sie Menschen, die Ihnen die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel