Arabella Kiesbauer: Comeback-Pläne 25 Jahre nach dem Talkshow-Hype

Lange Zeit war Arabella Kiesbauer, 50, aus dem deutschen Fernsehen nicht mehr wegzudenken. Von 1994 bis 2004 hatte die Wahl-Österreicherin ihre eigene Talkshow auf ProSieben. Als nach zehn Jahren Schluss mit „Arabella“ war, moderierte sie „Comeback – Die große Chance“, „Stars in der Manege“ und mehrfach den Wiener Opernball. Seit 214 ist sie das Gesicht der österreichischen Version von „Bauer sucht Frau“. Doch was ist mit einem Comeback in Deutschland?

Arabella Kiesbauer schürt Hoffnungen

Sowohl in Österreich als auch in Deutschland wird wieder was von ihr kommen, verrät sie. Was genau, bleibt bisher ein Geheimnis.

„Ich habe total Lust! Es gab in der Vergangenheit immer wieder Anfragen und Angebote, doch inhaltlich hat es nie gepasst. Dennoch bin ich total offen dafür und freue mich auf alles, was kommt“, machte Arabella vor einigen Monaten Hoffnung im Interview mit „Bild“. Ob die Moderatorin nun schon weiter in der Planung ist und ob ihre Kinder überhaupt wissen, was sie da damals im Fernsehen gemacht hat, erzählt Arabella im Interview mit GALA auf der „Remus Lifestyle Night“.

Verwendete Quellen: Bild

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel