Andrej Mangold: Es gab kein Mobbing im „Sommerhaus“

Wenige Tage nach dem Finale und Wiedersehen des „Sommerhauses“ ist Andrej Mangold zurück auf Instagram. In einem neuen Post nimmt er Stellung zu seinem Verhalten in der Sendung, für das er bereits massiv Kritik bekommen hat.

Andrej Mangold (33) ist zurück auf Instagram. Nach seinem Auftritt im „Sommerhaus der Stars“ prasselte jede Menge Kritik auf den Ex-„Bachelor“ ein, weswegen er sogar eine Instagram-Pause eingelegt hat. Diese ist jetzt vorbei: Auf seinem Instagram-Kanal äußert er sich jetzt zu seinem Verhalten in der Reality-Show.

Andrej Mangolds erste Stellungnahme zum Mobbing-Vorwurf 

Bei seinem Instagram-Comeback erklärt Andrej Mangold zunächst, dass er sich nicht früher gemeldet hätte, da er die komplette Staffel des „Sommerhaus“ erst noch hätte sehen und verarbeiten müssen. „Sicherlich war mein Einzug ins ‘Sommerhaus’ nicht die beste Entscheidung. Ich bin ein Mensch, der aus seinen Fehlern lernt, sich nicht einfach aus der Affäre zieht und zu dem steht was passiert ist.

Seine Freundin Jenny hat sich bereits für ihr Verhalten im „Sommerhaus der Stars“ entschuldigt. Nun folgt auch Andrejs Entschuldigung. Was er in seinem Statement sagt, erfahrt ihr oben im Video.

Andrej Mangold entschuldigt sich bei „Sommerhaus“-Zuschauern – nicht bei Eva 

Zu Eva Benetatou (28) verliert er in dem Statement kein Wort. In seiner Instagram-Story stellt Andrej stattdessen erneut klar, dass im „Sommerhaus“ kein Mobbing stattgefunden hätte. Stattdessen könne der Zuschauer aus dem „TV-Zusammenschnitt“ nicht über das Verhalten der Teilnehmer urteilen.

Für Andrej scheint das Thema damit beendet. In seinem Statement heißt es: „Das Kapitel ‘Sommerhaus’ ist für mich nun abgeschlossen, da wir alle aktuell mit weitaus schwerwiegenderen Problemen zu kämpfen haben als einer TV-Show.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel